Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Forschungsstelle Literatur in Bayern


Archivmaterial der Monacensia – Brief von Alma Maria Mahler an Klaus Mann, 1933.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Nasim Nadjafi, Monacensia

Eine Kooperation der Monacensia und der Ludwig-Maximilians-Universität München

Die Kooperation soll das öffentliche Bewusstsein für das literarische Erbe der Stadt fördern, indem sie die Arbeit der Monacensia mit dem universitären Lehrangebot der LMU verknüpft. Studierenden der LMU bieten sich praxisorientierte Qualifizierungsmöglichkeiten in einer bestandserhaltenden Institution.

Mittels eines gezielten Lehrprogramms der LMU werden Studierende an die Bestände der Literatur in Bayern herangeführt, die in der Monacensia zur Erforschung und Auswertung zur Verfügung stehen. Das Forschungsangebot berücksichtigt insbesondere die umfangreichen Familie Mann-Bestände in der Monacensia.

Die Monacensia, die zur Münchner Stadtbibliothek gehört, hütet die literarischen Archive vieler bayerischer Autorinnen und Autoren, darunter Frank Wedekind, Annette Kolb, Franziska zu Reventlow, Carl Améry, Herbert Achternbusch, Herbert Rosendorfer und viele mehr.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Münchner Stadtbibliothek
Monacensia / Bibliothek und Literaturarchiv

Maria-Theresia-Straße 23
81675 München

Tel.: