zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Landeshauptstadt gewinnt Corporate Health Award 2014


Die Landeshauptstadt München wurde am Donnerstag, 20. November 2014, in Bonn zum zweiten Mal nach 2012 mit dem Corporate Health Award in der Kategorie „Öffentliche Verwaltung“ ausgezeichnet. In ihrer Begründung hob die Jury hervor, dass die Leistungen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements besonders gut auf die Bedürfnisse ihrer Beschäftigten abgestimmt seien - zum Beispiel betreibe die Landeshauptstadt eine eigene psychosoziale Beratungsstelle. Darüber hinaus beeindruckte die Juroren, dass durch die vorbildliche Auswahl und Einführung der Führungskräfte diese für das Thema Gesundheit hervorragend sensibilisiert würden. Auch habe das partizipative Delegationssystem in Form der Gesundheitskoordinatorinnen und -koordinatoren Vorbildcharakter für viele Unternehmen mit einer dezentralen Organisationsstruktur.

Personal- und Organisationsreferent Dr. Thomas Böhle: „Ich verstehe den Preis als Anerkennung, dass wir unseren Weg konsequent weitergegangen und bei unserer klaren strategischen Linie geblieben sind, die 2012 schon überzeugte.“ Im Interview mit dem Handelsblatt, das über den Corporate Health Award berichtete, erläuterte er, warum die Stadt sich eine Psychosoziale Beratungsstelle leistet. „Der Aufwand für die psychosoziale Beratungsstelle lohnt sich. So beugen wir psychisch bedingten Krankheitsausfällen vor.“ Wie das Wirtschaftsblatt berichtet, verstärken derzeit viele deutsche Arbeitgeber ihren Einsatz in der Prävention von psychischen Erkrankungen, seitdem die Bundesregierung im vergangenen Jahr das Thema im Arbeitsschutzgesetz verankert hat. Bei der Landeshauptstadt hat dies allerdings schon eine lange Tradition, denn sie hat ihre Beratungsstelle bereits Ende der achtziger Jahre eingerichtet. Die Beratung ist anonym, hierarchiefrei und findet in einem vertraulichen Rahmen statt. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter ist dort willkommen, egal, ob die Probleme privater oder beruflicher Natur sind.

Mit dem Corporate Health Award werden seit 2009 jedes Jahr die deutschen Unternehmen mit dem besten betrieblichen Gesundheitsmanagement ausgezeichnet. Der Preis ist eine Initiative des Handelsblatts, des TÜV Süd und des Marktforschungsinstituts EuPD Research Sustainable Management. Es werden Unternehmen in zehn Branchenkategorien und einer Sonderkategorie ausgezeichnet. 2014 waren 331 Unternehmen im Rennen, davon allein 54 aus der Kategorie „Öffentliche Verwaltung“. Neben der Landeshauptstadt München wurden unter anderem auch Fraport, Telekom, Airbus und Unilever ausgezeichnet.