Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Mitarbeiterservice


Westansicht Haus Kustermannpark POR  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Informationen und Formulare

Dieses Angebot ist für (ehemalige) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landeshauptstadt München.

Datenschutz  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

DSGVO

Datenschutzhinweise für aktive und ehemalige Beschäftigte der Landeshauptstadt München gemäß der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Allgemeines

Hier finden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Versorgungsempfängerinnen und Versorgungsempfänger der Landeshauptstadt München wichtige Informationen und Formulare des Personal- und Organisationsreferates P2 - Personalbetreuung und P4 - Personalleistungen.

 

Berechnungshilfen im Internet

Rechtsverbindlichkeit:

Abweichungen zu ihrer offiziellen Gehaltsabrechnung sind unvermeidlich, da in den angebotenen Berechnungsprogrammen die Versteuerung und Versicherung der vom Arbeitgeber getragenen Zusatzversorgungsbeiträge nicht oder nicht vollständig enthalten sind.

Die Sammlung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nützliche Internetlinks

Arbeitsschuh tritt auf Nagel  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Arbeitsunfall, Dienstunfall und Privatunfall

Bitte senden Sie die Meldungen aller Dienst- und Arbeitsunfälle immer an den Fachdienst für Arbeitssicherheit und den Betriebsärztlichen Dienst des POR und beachten Sie hierbei bitte die datenschutzrechtlichen Belange (verschlossener Umschlag).

Bei allen Unfällen von Tarifbeschäftigten sowie Privatunfällen von Beamtinnen und Beamten mit und ohne Fremdverschulden senden Sie die Meldungen bitte an P 4.301 Frau Winkler.

Entgeltnachweis Muster  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Entgeltnachweis Muster

Am Beispiel eines Entgeltnachweises für Tarifbeschäftigte wollen wir Ihnen Feldinhalte und Abkürzungen erläutern. Die Beschreibungen gelten auch - soweit einschlägig - für Entgeltnachweise von Beamtinnen und Beamten sowie für Versorgungsempfängerinnen und Versorgungsempfänger.

Information zum Herunterladen

Kindergeld / kinderbezogene Leistungen

Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres wird Kindergeld ohne weitere Voraussetzungen gezahlt. Ein Antrag auf Zahlung des Kindergeldes ist aber in jedem Fall erforderlich. Bei mehreren Berechtigten erhält der Elternteil das Kindergeld, der das Kind in seinen Haushalt aufgenommen hat.

Beamtinnen und Beamte

Versorgung

Beihilfe

Rechtsänderungen zum 01.01.2019

Die wichtigsten Änderungen der Bayerischen Beihilfeverordnung zum 01.01.2019 sind:

  • Die beihilfefähigen Höchstbeträge für Heilbehandlungen werden um durchschnittlich etwa 30 % angehoben.

  • Sehhilfen sind künftig ohne Vorliegen einer gravierenden Sehschwäche auch über das 18. Lebensjahr hinaus beihilfefähig.
    Achtung: Bei Mitgliedern der gesetzlichen Krankenversicherung sind Hilfsmittel – also auch Sehhilfen – nicht beihilfefähig.

  • Der Grenzbetrag von mindestens 200,00 Euro für die Einrechung von Beihilfeanträgen wird abgeschafft.

  • Künftig ist die Direktabrechnung von Krankenhausrechnungen zwischen Krankenhaus und Beihilfestelle auf Wunsch des Beihilfeberechtigten möglich. Voraussetzung hierfür ist jedoch unter anderem, dass das jeweilige Krankenhaus der Rahmenvereinbarung hierzu beigetreten ist. Ob dies der Fall ist, erfragen Sie bitte im jeweiligen Krankenhaus.

Bearbeitungszeiten und Erreichbarkeit

Die aktuelle Bearbeitungszeit beträgt 15 Arbeitstage ab Antragseingang, Stand: 21. Mai 2019.

Uns erreichen durchschnittlich 360 Anträge mit ca. 2800 Belegen pro Arbeitstag. Wir versichern Ihnen, Ihren Antrag so rasch wie möglich zu bearbeiten und die Bearbeitungszeiten insgesamt zu senken.

Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 10 Uhr und 11 Uhr. Wir bitte Sie aber, von Nachfragen zum Bearbeitungsstand Ihre Antrags abzusehen.

 

Häufigere Einreichung von Aufwendungen

Um bei hohen Rechnungsbeträgen eventuelle finanzielle Engpässe vermeiden zu helfen, bearbeiten wir Anträge mit Rechnungssummen von mehr als 3.000 € (für kurzfristig aufgelaufene Aufwendungen wie z.B. Kosten für Krankenhausaufenthalte) sowie Anträge mit Pflegeaufwendungen nach wie vor bevorzugt. Zur Beantragung von Pflegaufwendungen benutzen Sie bitte das gesonderte Formular.

Sie helfen uns, die Laufzeit für die Antragssachbearbeitung zu verkürzen, wenn Sie

  • Ihre Aufwendungen mit einer überschaubaren Anzahl von Belegen geltend machen.
  • Ihre Belege getrennt nach Personen sortieren und nummerieren.
  • die Belege nicht einzeln falten, heften oder klammern.
  • auf gut lesbare Kopien (insbesondere bei Rezepten) achten und vermeiden Sie doppelseitiges Kopieren.

 

Antrag auf Beihilfe am PC ausfüllbar und speicherbar

Inzwischen ist der Antrag auf Beihilfe der Version 03/2018 als PDF am PC komplett ausfüllbar und speicherbar.

Hinweis: Das Formular ist ausschließlich für den Adobe Reader entwickelt und sollte auch nur mit diesem Programm geöffnet werden. Im PDF-Dokument Seite 3 und 4 (Zusammenstellung der Aufwendungen)  werden einige JavaScript-Funktionen wegen Berechnungen verwendet; aktivieren Sie ggf. JavaScript in diesem Dokument.

Tarifbeschäftigte

Fragen, Wünsche, Feedback zu Personalleistungen

Haben Sie noch Fragen? Wie gefällt Ihnen das Online-Angebot von P 4? Wo gibt es Verbesserungsmöglichkeiten? Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Ihre Angaben

Zurück

Ihr Anliegen

Zurück

Kontakt

Landeshauptstadt München

Personal- und Organisationsreferat
P 4 Personalleistungen

Rosenheimer Straße 118
81669 München

Postanschrift:

Landeshauptstadt München
Personal- und Organisationsreferat
P 4 Personalleistungen
Rosenheimer Str. 118
81669 München

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do und Fr 8 - 12 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Die Telefonnummer Ihrer Sachbearbeitung finden Sie auf Ihrem letzten Entgeltnachweis bzw. auf Ihrem Beihilfebescheid.

PKW - Besucher:
Die Zu- und Ausfahrt erfolgt über die Balanstraße. Aufgrund der sehr eingeschränkten Parkmöglichkeiten empfehlen wir dringend, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.