Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Teilzeitarbeit


Teilzeit_2-Spalten  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Teilzeit bei der Stadt München

Wir fördern Teilzeit

Gerade in Zeiten des demografischen Wandels ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein wichtiges Argument bei der Gewinnung und langfristigen Bindung von Fachkräften. Bei der Landeshauptstadt München muss sich niemand zwischen Kind und Karriere entscheiden. Wir sorgen dafür, dass beides machbar ist, für Mütter und Väter.

Dazu Dr. Alexander Dietrich, Personal- und Organisationsreferent: „Mit unserem Teilzeitkonzept, in dem wir eine Vielzahl von Teilzeitmodellen möglich machen, unterstützen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darin, dass sie ihr berufliches und privates Engagement gut miteinander vereinbaren können.“

Aktuell arbeiten 33 Prozent der städtischen Beschäftigten in Teilzeit und dies vorwiegend aus familiären Gründen. Dabei ist uns wichtig, das gerade die familiär begründete Teilzeit nicht auf Dauer angelegt ist, sondern als eine temporäre Arbeitsform in einer bestimmten Lebensphase.

Teilzeit darf jedoch die weitere berufliche Entwicklung nicht behindern. Deshalb achten wir ganz besonders darauf, dass die Leistungen von Teilzeitkräften fair bewertet und Entwicklungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.