Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Gesundheitsaktionen und -angebote


Gesundheitsbewusstsein und Gesundheitskompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird durch "niederschwellige" Angebote verbessert (Verhaltensprävention).

Veggiewoche  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Gesunde Verpflegung

Den städtischen Dienstkräften wird eine gesundes, ernährungsphysiologisch ausgewogenes und preiswertes Essen angeboten. Zum Beispiel während unserer "Veggiewoche". Bei dieser Aktion erhalten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Informationen rund um das Thema vegetarisches und ökologisches Essen.

Darmkrebsvorsorge  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Darmkrebsvorsorge

Gesundheitsvorsorge am Arbeitsplatz gewinnt für Unternehmen und Beschäftigte zunehmend an Bedeutung. So nahmen viele Unternehmen - wie auch die Landeshauptstadt München - und Betriebskrankenkassen den Darmkrebsmonat März 2007 zum Anlass, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine kostenlose Darmkrebsvorsorge zu ermöglichen.

Dieser Aktion wurde von der Jury als Vorbildcharakter für Aktionen im öffentlichen Dienst bescheinigt. (www.felix-burda-stiftung.de/darmkrebsvorsorge)

Diabetes  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Aufklärungskampagne „Diabetes“

Diabetes ist zur Volkskrankheit Nr. 1 in Deutschland geworden - mit einer drastischen Erhöhung der Diabetesfälle und einer sehr hohen Dunkelziffer. Je länger diese Erkrankung besteht, desto wahrscheinlicher sind schwerwiegende Komplikationen mit negativen Auswirkungen im persönlichen, sozialen und arbeitsbezogenen Umfeld.

Grund genug also für das Team des Betrieblichen Gesundheitsmanagements im POR, dass es zusammen mit der Deutschen Diabetes Stiftung (DDS) eine Aktion zum Thema Diabetes durchgeführt hat!

Aktionstag "Gesunde Haut"   Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Aktionstag „Gesunde Haut“

Ein schöner und warmer Sommer – was konnte man sich mehr wünschen? Beispielsweise, dass der Sommer nicht mehr als gewollt unter die Haut ging! Oder dass die Haut nicht durch die Arbeit geschädigt wird!

Deswegen führte das Team des Betrieblichen Gesundheitsmanagements einen Aktionstag zum Thema „Gesunde Haut“ durch und lud dazu herzlich ein.

Ihr Herz liebt Gemüse  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Aktionstag "gesund ernähren, mehr bewegen"

Deutschland ist zu dick. 37 Millionen Erwachsene und rund zwei Millionen Kinder und Jugendliche gelten als übergewichtig oder adipös. Schuld daran ist vor allem ein veränderter Lebensstil. Viele nehmen mehr Kalorien zu sich, als sie brauchen. Wenig Bewegung im Alltag, fehlende gemeinsame Mahlzeiten sowie geringe Kenntnisse über richtige Ernährung sind nur einige der Ursachen hierfür. Die ernährungsbedingten Erkrankungen sind dabei nicht nur ein Problem für jeden Einzelnen. Sie stellen aufgrund möglicher Fehlzeiten am Arbeitsplatz und notwendiger Behandlungskosten auch ein volkswirtschaftliches Problem dar. Deshalb führte die LHM den Aktionstag „gesund ernähren, mehr bewegen“ für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch.

Das Programm an diesem Tag war sehr vielfältig und umfasste neben Informationen, wie zum Beispiel den Fachvorträgen "Mehr bewegen" (Sportamt) und "Gesund ernähren" (AOK Bayern), Snack- und Bewegungsangebote.

Aktionstag Gesundheit  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Aktionstag "Psychische Gesundheit"

Nach Schätzung der Weltgesundheitsorganisation verursacht der Faktor Stress in Deutschland 45 Milliarden Euro Kosten und rund 60 Prozent der Krankheitstage. Wir nehmen diesen Befund sehr ernst.

Viele Menschen vergessen in ihren Alltag kleine Auszeiten einzubauen. Warum diese - wie vieles andere auch - für einen gesunden Arbeitsalltag wichtig sind, erklärten Ihnen Fachleute am Aktionstag "Psychische Gesundheit". Das Team des Betrieblichen Gesundheitsmanagements hatte ein buntes Programm zusammengestellt, dass von Fachvorträgen über Yoga- und QiGong-Workshops bis hin zur Selbsterfahrung in einer Stresskammer und vieles mehr reichte.

In Zusammenarbeit mit dem BKK Bundesverband haben wir die Broschüre "Kein Stress mit dem Stress" erstellt.

„Aktionstag Rückendeckung?“

Wir muten unserem Rücken während eines Arbeitstages ganz schön viel zu. Egal ob langes Sitzen am Schreibtisch, Heben von schweren Lasten oder langes Stehen bei der Arbeit – der Rücken muss viel aushalten.

2014 informierte die Landeshauptstadt München ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wie der Rücken geschützt und entlastet werden kann. Es wurde nicht nur auf körperliche und haltungsbedingte Faktoren eingegangen, auch der Zusammenhang von Rückenbeschwerden und Psyche wurde an diesem Tag thematisiert. Die Vorträge fanden im Rathaus am Marienplatz statt. Es gab Informationsstände rund um das Thema Rücken und vor allem auch ein großes Bewegungsangebot. Unter der Anleitung von erfahrenen Trainerinnen des „FreizeitSports" konnten verschiedene „Disziplinen“, wie Qi Gong, Yoga im Stehen oder Rückenfit, aktiv ausprobiert werden.

Ein Highlight des Tages war sicher der erste Flashmob bei der Landeshauptstadt München. Die Beschäftigte trafen sich am Marienhof und konnten mit ihrer Begeisterung auch einige Besucherinnen und Besucher zum spontanen Mitmachen animieren.
 

Betriebssportangebote

Referatsbezogene Betriebssportangebote sind auf den internen Seiten zu finden. Unter den "Weiteren Infos" können Sie eine Umfrage des Betrieblichen Gesundheitsmanagements der Stadt München zum Betriebssport bei Kommunen in Deutschland lesen.

Aktionstag Rückendeckung  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Qi Gong auf dem Marienhof

Ab Sommer 2014 wird den städtischen Mitarbeiter regelmäßig Qi Gong unter freiem Himmel angeboten. Die Premiere fand am 2. Juli. 2014 am stadtweiten Aktionstag „Rückendeckung" statt. Nach positiven Rückmeldungen bietet das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) auch in der Sommerzeit 2015 jeden Mittwoch dieses Bewegungsangebot in Kooperation mit dem „FreizeitSport" an. Die auf dem Marienhof gezeigten Übungen sind für Menschen aller Altersgruppen geeignet, leicht erlernbar und können auch zu Hause geübt werden. Die Qi-Gong-Übungen können dabei helfen, Stress abzubauen, die Konzentrationsfähigkeit zu fördern und zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden.

Aktive Pause
Die Beschäftigten der Landeshauptstadt München hatten die Möglichkeit an dem Pilotprojekt „Aktive Pause“ im Aus- und Fortbildungszentrum teilzunehmen. Ein/e Trainer/in des „FreizeitSports" begleitete die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dreimal täglich bei einer maßgeschneiderten 7-minütigen Bewegungsaktion. Diese zielte auf eine Anregung des Herz-Kreislauf-Systems sowie auf die Verbesserung der Bewegungssituation ab.


Gesund einkaufen und den Schweinehund überlisten
Ein unüberschaubares Lebensmittelangebot, verwirrende Kennzeichnungen, Tricks und Fallen der Werbepsychologen und Marketingexperten – mit den Spontankäufen geht die Rechnung auf. Dabei wünscht sich ein Großteil der Verbraucher qualitäts- und gesundheitsbewusst einzukaufen und das möglichst ohne Stress. Daher wurden die Beschäftigten im Rahmen zweier Vorträge darüber informiert, was sie beim Einkaufen im Supermarkt über gesunde Ernährung wissen müssen und wie sie alte Gewohnheiten ablegen und neue, gesundheitsfördernde aufbauen können. Diese Vorträge fanden im Februar 2015 in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Bayern statt.