zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Gleichstellungsgedanke der Landeshauptstadt München


Chancengleichheit  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Wir stehen für Gleichstellung und Antidiskriminierung

Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten. Wir begrüßen daher alle Bewerberinnen und Bewerber, unabhängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Hautfarbe, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller und geschlechtlicher Identität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz setzen wir voraus

Die Landeshauptstadt München erwartet von ihren Beschäftigten, dass sie sich untereinander und gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern respektvoll verhalten. Bei der Landeshauptstadt München darf niemand wegen des Geschlechts, der ethnischen, kulturellen oder sozialen Herkunft, Hautfarbe, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller und geschlechtlicher Identität behelligt, belästigt, verletzt oder in sonstiger Weise diskriminiert werden.

Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz wird bei der Landeshauptstadt München ausdrücklich vorausgesetzt und gefördert. Es handelt sich dabei um die Bereitschaft und um die Fähigkeit,

  • Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Menschen wahrzunehmen und zu erkennen, wann sie eine Rolle spielen
  • sich in die Perspektive und Lebenslage anderer Menschen versetzen zu können
  • das eigene Denken und Handeln kritisch zu reflektieren
  • sich mit eigenen Vorannahmen und Vorurteilen auseinander zu setzen
  • sich notwendiges Wissen über soziale und rechtliche Rahmenbedingungen gesellschaftlicher Gruppen anzueignen
  • Zugangswege und Arbeitsabläufe im Sinne der Gleichstellung zu gestalten

Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz sind gleichermaßen Fachkompetenzen, Methodenkompetenzen und Sozialkompetenzen. Schwerpunktmäßig fördert die Landeshauptstadt München Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz in folgenden Bereichen:

  • Gleichstellung von Frauen und Männern
    (Genderkompetenz und Gendermainstreaming)
  • Gleichstellung von Menschen mit unterschiedlicher ethnischer, religiöser oder kultureller Herkunft
    (Interkulturelle Kompetenz und Interkulturelle Öffnung)
  • Gleichstellung- und Antidiskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*- und Inter*-Personen
    (LGBTI*-Kompetenz)
  • Gleichstellung von Menschen mit Behinderung (Inklusionskompetenz)

  

Geschichtenbuch "München arbeitet bunt"  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

München arbeitet Bunt

Interkulturelles Geschichtenbuch

Machen Sie Bekanntschaft mit sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und lesen Sie ihre Lebensgeschichten. Alle haben Wurzeln in unterschiedlichen Kulturen, ob in Spanien, Chile, Japan oder im Münsterland.

Was hat sie nach München geführt? Welche privaten und beruflichen Ereignisse beeinflussten ihren Lebensweg? Welche Hürden mussten überwunden werden? Lesen Sie hier die Geschichten unserer Kolleginnen und Kollegen.