zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Fachkraft für Veranstaltungstechnik


Fachkraft für Veranstaltungstechnik an einem Mischpult  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Ausbildung Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Das Kulturreferat der Landeshauptstadt München bildet seit über zehn Jahren zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik aus. Jedes Jahr im Herbst beginnen zwei Nachwuchskräfte ihre dreijährige Ausbildung.

Inhalte der Ausbildung

Fachkräfte für Veranstaltungstechnik planen und realisieren Veranstaltungen aller Art. Das Berufsbild umfasst technische, organisatorische und gestalterische Dienstleistungen. Im Kulturreferat der Stadt München umfasst die Ausbildung schwerpunktmäßig die Bereiche Licht-, Ton- und Bühnentechnik sowie Infrastruktur.

Neben dem Verleih von Equipment im Rahmen der kommunalen Kulturförderung unterstützt und betreut der Bereich Veranstaltungstechnik des Kulturreferats nicht-kommerzielle Veranstaltungen, darunter z.B. Stadtteilveranstaltungen, Theatron Musiksommer, AnderArt Kulturfestival, Christopher Street Day. Die Planung, Durchführung und Nachbereitung dieser Projekte prägen die praktische Ausbildung. Dabei sind das Bereitstellen, Einrichten und Prüfen der notwendigen Veranstaltungstechnik, das Aufnehmen und Übertragen von Bild, Ton und Daten sowie die Durchführung von Spezialeffekten nur einige Beispiele für Tätigkeiten. Durch die Teilnahme an internen Seminaren und am Berufsschulunterricht wird das notwendige theoretische Fachwissen vermittelt. Hospitationen in anderen Ausbildungsbetrieben werden ergänzend angeboten.

Das Kulturreferat der Stadt leistet mit seinem Ausbildungsengagement eine „Investition in junge Köpfe“. Es trägt mit qualifizierten Fachkräften zur Förderung der Kulturlandschaft und des Kreativsektors bei.

Die Auszubildenden des Kulturreferats sind nach bestandener Prüfung zumeist freiberuflich tätig. Sie arbeiten beispielsweise in der Licht- und Tontechnik, im Gerüstbau, bei Messen, Kongressen, für große und kleine Kultur- und Sportveranstaltungen, im Theater, im Ausstellungsbau oder auch als Baustellenverantwortliche bei temporären Einsätzen. Möglichkeiten der Weiterqualifizierung sind z.B. der Meisterlehrgang, ein Studium der Veranstaltungstechnik, aber auch die Spezialisierung auf bestimmte Einsatzbereiche (z.B. Theater, Film/Fernsehen).

 

Dauer und Beginn der Ausbildung

3 Jahre; ab 1. September (Einsendeschluss der Bewerbungen:31.12.2018 für den Ausbildungsbeginn im folgenden Jahr)

 

Voraussetzungen und Vorkenntnisse

  • großes Interesse am Kulturleben in München
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Kultureinrichtungen, Künstlerinnen, Künstlern und Veranstaltern
  • Stärken in Physik und Mathematik sowie im gestalterischen Bereich, gute Englischkenntnisse
  • körperliche Belastbarkeit und Bereitschaft zu wechselnden Einsatzzeiten (auch am Wochenende und nachts)
  • Volljährigkeit beim Ausbildungsbeginn
  • Fahrerlaubnis Klasse B ist von Vorteil
  • praktische Erfahrungen sind erwünscht

 

Bewerbungsunterlagen

Bewerbungen um eine Ausbildungsstelle können jeweils bis Ende November des Vorjahres für den Ausbildungsbeginn am 1. September eingereicht werden.

Folgende Unterlagen sind der Bewerbung beizufügen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • die letzten beiden Zeugnisse
  • ggf. Praktikumsbestätigungen, Arbeitszeugnisse, Nachweise über einschlägige Vorkenntnisse
  • ggf. Kopie des Führerscheins

Bei Fragen zur Bewerbung oder zur Ausbildung im Kulturreferat der Landeshauptstadt München können Sie sich unter der Telefonnummer 089/233-28519 an die dortige Personalabteilung wenden. Infos finden Sie auch unter www.muenchen.de/veranstaltungstechnik
 

Besuchen Sie uns auch auf Instagram, Facebook oder YouTube.
 

Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich oder per E-Mail an

Kulturreferat, GL 1
Frau Bauer
Burgstr. 4
80331 München

Tel. (089) 233 - 28519

E-Mail: kultur.personal@muenchen.de