Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Münchner Jugendsonderprogramm (JuSoPro)


Jugendliche an Berufsfelder heranführen  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Jugendliche an Berufsfelder heranführen
© Janine Stengel-Lewis

Integration von jungen Menschen in Ausbildung und Arbeit

Mit dem Jugendsonderprogramm unterstützt das MBQ vor allem die unter 25jährigen bei der Integration in Ausbildung und Arbeit

Das Jugendsonderprogramm fördert modellhafte und innovative Projekte in den Bereichen Berufsvorbereitung und Berufsorientierung. Ziel ist es, Jugendliche in eine Ausbildungsstelle oder ein geeignetes Unterstützungsangebot zu vermitteln. Ebenso werden Münchner Betriebe bei der Nachwuchssicherung unterstützt. Seit seinem Bestehen 1999 ergänzt und erweitert das Programm die bestehenden Angebote der Jugendhilfe beziehungsweise der Münchner Arbeitsagentur.

Flüchtlinge und Migranten gehören schon immer zur Zielgruppe im Jugendbereich: bestehende Projekte werden fortgeführt und neue aufgelegt. Für Flüchtlinge über 25 Jahre folgen Sie dem Link.

Derzeit werden neun Projekte unterstützt:

Die Projekte des Jugendsonderprogramms finden Sie auch im Datenblatt zum Download oder hier im Detail.

 

Ihre Ansprechpartner

Gabriele Aiglstorfer
Telefon: 089 / 233 - 2 20 05
E-Mail: gabriele.aiglstorfer@muenchen.de

Robert Hanslmaier
Telefon: 089 / 233 - 2 51 56
E-Mail: robert.hanslmaier@muenchen.de