Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

DRIM Projekt


DRIM heißt Danube Region INformation Platform for Economic Integration of Migrants  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© DRIM

Donau-Kompass - Online-Portal für Migranten

Das neue Projekt DRIM steht für Danube Region Information Platform for Economic Integration of Migrants. Länder der Donau-Region arbeiten gemeinsam am so genannten Donau-Kompass, einem Online-Portal, um Migrantinnen und Migranten über die verschiedenen Arbeits- und Lebensbedingungen zu informieren.

Das Projekt DRIM ist 2017 angetreten mit dem Ziel, transnationalen Informationsaustausch im Bereich Migration effizient zu gestalten und die ökonomische Situation der Migrantinnen und Migranten in zu verbessern. Hierfür haben sich folgende neun Länder aus der Donau-Region zusammengeschlossen: Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Österreich, Deutschland, Slowakei, Tschechien und Ungarn. Um dieses Ziel zu erreichen, wird der Donau-Kompass gemeinsam erarbeitet, der alle Informationen der verschiedenen Länder standardisiert und mehrsprachig zur Verfügung stellen soll. Der Kompass wird derzeit entwickelt, ab 2018 soll es eine erste Testversion geben.

DRIM hat eine Laufzeit bis 30. Juni 2019 und wird durch das Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm unterstützt.

Weitere Informationen