Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

PLATFORM - Räume für Kreative


Das aktuelle Team der PLATFORM  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Das aktuelle Team der PLATFORM
© Alescha Birkenholz für PLATFORM

Kultur und Qualifizierung

Das Projekt PLATFORM - Räume für Kreative wird bis zum Jahr 2022 weiter gefördert. Das hat der Münchner Stadtrat am 10. Oktober 2017 in der Sitzung des Ausschusses für Arbeit und Wirtschaft beschlossen. Die PLATFORM verbindet künstlerisches und kulturelles Arbeiten mit Qualifizierungsprozessen für den Arbeitsmarkt.

Das Projekt PLATFORM bietet fünf Volontariatsplätze für Absolventen von Kunst- und Kultur-studiengängen an. Zusammen mit den Akteuren der Kultur- und Kreativwirtschaft entwickelt das Team der PLATFORM neue Konzepte und bildet neue Allianzen zwischen Kultur und Wirtschaft. Fortbildungsseminare für Kreative aller Sparten gehören seit 2013 zum Portfolio der PLATFORM. Darüber hinaus bietet die PLATFORM Räume für kulturelle Produktion und Präsentation.

Ateliers, Ausstellungen und Veranstaltungen
Das Zentrum der PLATFORM befindet sich in einer 2000 qm großen Etage eines Gebäudes auf einem ehemaligen Industrieareal im Münchner Süden. Eine Halle für Ausstellungen, Installationen und Veranstaltungen bildet das Entreé. Daran schließt sich ein vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München gefördertes Studio für internationale Gäste und für Workshops an. In 23 hellen Ateliers arbeiten über 39 Münchner bildende Künstlerinnen und Künstler sowie Gestalterinnen und Gestalter der angewandten Künste.

Teilnahmevoraussetzung
Anfragen bezüglich der Vergabe von Volontariaten und Ateliers sowie zum aktuellen Programm richten Sie bitte direkt an das Team der PLATFORM.

Telefon: 0 89 / 32 49 00 90
E-Mail: contact@platform-muenchen.de

Besucher der Ausstellung w;here, Duncan Swann  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Vivi D'Angelo

Allianzen zwischen Kultur und Wirtschaft

Experten aus Kultur und Wirtschaft werden zur Veranstaltungsreihe "Allianzen zwischen Kultur und Wirtschaft" geladen, um den Dialog zwischen beiden Bereichen zu ermöglichen und spezielle Fragestellungen zu erörtern. Ist ein gleichberechtigter Dialog zwischen Kunst und Wirtschaft möglich? Ist Erfolg im kulturellen Bereich nur mit wirtschaftlichem Erfolg gleichzusetzen? Was ist der Wert von Kunst?

Weitere Informationen zum aktuellen Programm finden Sie hier.