Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

PhönixPreis


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Münchner Wirtschaftspreis für Migrantenunternehmen

Der PhönixPreis wird im Rahmen eines Festaktes am 1. Dezember im Neuen Rathaus verliehen. Dieses Jahr werden erstmalig sechs Preisträger*innen mit dem Wirtschaftspreis ausgezeichnet.

Feiern Sie mit und erfahren Sie, wer die diesjährigen Preisträger*innen des PhönixPreises 2021 sind. Am 1. Dezember, 18 Uhr, können Sie live die Preisverleihung über einen Link auf dieser Seite mitverfolgen.

Sollten Sie eine Einladung erhalten haben, melden Sie sich bitte bis zum 22. November hier an. Einlass ist nur mit Einladung und vorheriger Anmeldung möglich. Wir bitten um Verständnis, dass die Preisverleihung aufgrund der geltenden Infektionsschutzbestimmungen nur mit einer begrenzten Anzahl von Gästen stattfinden darf.

Der PhönixPreis richtet sich an Münchner Unternehmer*innen mit Migrationshintergrund, die seit mindestens drei Jahren am Markt aktiv sind.

Der PhönixPreis wird vom Referat für Arbeit und Wirtschaft seit 2010 jährlich ausgeschrieben und gemeinsam mit dem Münchner Migrationsbeirat verliehen. Insgesamt haben bereits 43 Preisträger*innen den PhönixPreis erhalten.

Wer wird PhönixPreisträger*in 2021?

Der PhönixPreis 2021 wird erstmalig an sechs Münchner Unternehmer*innen mit Migrationshintergrund vergeben, da im vergangenen Jahr die Preisverleihung ausgesetzt wurde. Die Preisverleihung findet am 1. Dezember im Neuen Rathaus statt. Die Preisträger*innen stellen wir Ihnen nach der Veranstaltung hier vor.

Die Ausschreibung des PhönixPreis richtet sich an Migrantenunternehmen mit Sitz in München, die seit mindestens drei Jahren am Markt aktiv sind. Bewerben können sich Münchner*innen mit Migrationshintergrund, die ein Gewerbe betreiben oder als Freiberufler tätig sind.

So bewerben Sie sich

Die Bewerbungsfrist für den PhönixPreis 2021 endete am 31. August 2021. Alle eingegangenen Bewerbungen 2020 wurden automatisch für 2021 berücksichtigt. 

Die nächste Bewerbungsphase startet im Frühjahr 2022.

So funktioniert die Auswahl

Die Auszeichnung wird jährlich an Unternehmer*innen mit Migrationshintergrund aus verschiedenen Branchen unter der Würdigung von drei Kriterien vergeben: Unternehmensentwicklung, Einrichtung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen sowie Vielfalt in Unternehmen. Folgende Kategorien werden dabei berücksichtigt: Gründungsunternehmen, Kleinunternehmen, etablierte Unternehmen sowie Firmen mit besonderer Unternehmensgeschichte.

Der PhönixPreis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird jährlich auf fünf Preisträger*innen aufgeteilt. Erstmalig werden 2021 sechs Preisträger*innen ausgezeichnet, da die Preisverleihung 2020 Pandemie bedingt ausgefallen ist. Die Preisträger*innen erhalten zudem eine Urkunde und eine Trophäe des Münchner Künstlers Andreas Ohrenschall.

Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Fachjury.

  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Preissignet

Alle Münchner Phönix-Preisträger*innen erhalten von der Stadt München ein Preissignet, das sie im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit verwenden dürfen. Das Signet kann in zwei Formaten (eckig, rund) über folgende E-Mail-Adresse bezogen werden: s.habichtobinger@muenchen.de

Ihre Ansprechpartner

Kameran Shwani
Telefon: 089 / 233 - 2 41 35
E-Mail: phoenixpreis@muenchen.de, kameran.shwani@muenchen.de