Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Angebote für über 25jährige Flüchtlinge


Mitarbeiter an der Werkbank  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Andrea Drexel

MBQ-Projekt "Schulter an Schulter"

Das Modellprojekt bietet über 25jährigen Flüchtlingen berufsorientierende Arbeitsgelegenheiten in Sozialen Betrieben

Seit April 2016 bietet das Modellprojekt im Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) Flüchtlingen rund 80 Einsatzmöglichkeiten in Sozialen Betrieben an. Die Teilnehmenden lernen Berufsfelder und betriebliche Abläufe in der Praxis kennen, erweitern vorhandene Kenntnisse, werden in den Sozialen Betrieben sozialpädagogisch betreut und können begleitend an einem Deutschkurs teilnehmen.

Die berufsvorbereitenden Tätigkeiten gibt es in folgenden Gewerken, wie zum Beispiel im gewerblich-technischen Bereich  (Kfz- und Zweiradtechnik), im Verkauf, im Recycling und im Handwerk.

Zielgruppe: über 25jährige Asylbewerberinnen/-bewerber mit Wohnsitz im Stadtgebiet München, möglichst mit Deutschkenntnissen auf dem Niveau A1.

Die Maßnahme wird in Kooperation mit der Agentur für Arbeit München und dem Amt für Wohnen und Migration im Sozialreferat durchgeführt. Die Laufzeit des Modellversuchs ist bis 31. März 2018. Weitere Informationen finden Sie hier (PDF, 86 KB).

Ihre Ansprechpartnerin:

Dr. Ulrike Schulz
Telefon: 089 / 233 - 2 16 25
E-Mail: ulrike.schulz@muenchen.de

 

Ein weiteres Angebot für Flüchtlinge über 25 Jahren ist das Arbeitsmarktprogramm FIM - Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen. Für die externen FIM-Plätze hat das Referat für Arbeit und Wirtschaft die Akquise übernommen.