Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Verbundprojekt Perspektive Arbeit (VPA)


VPA-Qualifizierung  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Beratungs- und Qualifizierungsnetzwerk für Langzeitarbeitslose

21 Einrichtungen - ein gemeinsames Ziel: Das Verbundprojekt Perspektive Arbeit vereint etablierte Bildungsträger des Münchner Arbeitsmarkts zu einem wirksamen Beratungs- und Qualifizierungsnetzwerk für Langzeitarbeitslose.

Gemeinsam helfen die Verbundpartner Langzeitarbeitslosen mit erhöhtem Förderbedarf, ihre Lebenssituation zu verbessern, sich weiter zu bilden und eine existenzsichernde Beschäftigung aufzunehmen. Die Verbundpartner bemühen sich intensiv darum, die beruflichen Chancen ihrer Kundinnen und Kunden nachhaltig zu verbessern.

Stark im Verbund
Charakteristisch für das Verbundprojekt ist die enge Zusammenarbeit der beteiligten Einrichtungen. Mit ihren spezifischen Kompetenzen, Fachkenntnissen und Kapazitäten gestalten sie ein aufeinander abgestimmtes Angebot an Maßnahmen hinsichtlich Stabilisierung, Beratung und Qualifizierung. Kundinnen und Kunden profitieren vom Verbund in vielerlei Hinsicht z. B. durch das vielfältige Angebot und die zeitnahe Betreuung.

Teilnehmer berichten: Wie hilft das Verbundprojekt?

Gunn K., 37 Jahre, alleinerziehend

Seit ihrer Ankunft in Deutschland ging Gunn K. schlecht bezahlten Gelegenheitsjobs nach. Der Abiturientin war das zu wenig. Mit Hilfe des VPA verbesserte sie ihr Deutsch, fand eine Vollzeitbetreuung für ihr Kind und schloss eine Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachhelferin ab. Gunn K. arbeitet heute in Vollzeit. Sie hat die deutsche Staatsbürgerschaft beantragt.

Andreas Friedrich K., 42 Jahre

Aufgrund von Schulden und Alkoholproblemen suchte Herr K. ab September 2010 das VPA-Teilprojekt SINE. auf. Über die mehrmonatige Maßnahme und ergänzende Hilfestellungen im VPA gelang es ihm, sein Leben neu zu ordnen. Herr K. arbeitet heute als Hausmeister in einer Jugendherberge.

Teilnahmevoraussetzung
An den Beratungs- und Qualifizierungsangeboten können Münchner Langzeitarbeitslose im Arbeitslosengeld II-Bezug teilnehmen. Ihre Vermittlung in das Verbundprojekt erfolgt über das Jobcenter München. Die Gesamtkoordination des Verbunds liegt beim Referat für Arbeit und Wirtschaft. Verantwortlich für den Schwerpunkt Migration ist das Amt für Wohnen und Migration des Sozialreferats der Landeshauptstadt München. Das Referat für Arbeit und Wirtschaft kann nicht in Qualifizierungsmaßnahmen vermitteln.

Ihr Ansprechpartner

Harald Betz
Telefon: 0 89 / 233 - 2 48 11

vpa.raw@muenchen.de