Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

work&act 2.0 Hörspaziergang


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© work&act 2.0/MGS

Auf Entdeckungstour in Berg am Laim

Einen Hörspaziergang können Interessierte unter dem Motto „Berg am Laim – auf den zweiten Blick“ unternehmen. Auf insgesamt acht Stationen zwischen Geschäftszentrum und Gewerbegebiet werden dabei bekannte und weniger bekannte Orte vorgestellt. Der Hörspaziergang wird im Rahmen des BIWAQ-Projekts work&act 2.0 durch den Projektpartner MGS angeboten.

Das coronakonforme, barrierefreie Format ist eine Mischung aus Spaziergang und digitaler Stadtführung und kann selbstständig durchgeführt werden. Online ist das Projekt abrufbar unter www.soundcloud.com/workandact2-0.

Orientierung beim Spaziergang bietet eine Routenkarte, die online einsehbar ist oder vor Ort an relevanten Stellen ausliegt. Auf einer Route von 2,7 Kilometern zeigt die Tour spannende und kreative Orte zwischen Baumkirchner- und Neumarkter Straße. In Gesprächen mit Gewerbetreibenden sowie Anwohnerinnen und Anwohnern erhält man dabei Hintergrundwissen, erfährt persönliche Geschichten oder bekommt den einen oder anderen Geheimtipp.


Das Projekt work&act 2.0 trägt seinen Auftrag bereits im Namen – arbeiten und handeln im Quartier – und vereint zwei Ziele: Arbeitslose Menschen in Beschäftigung zu integrieren und die örtliche Ökonomie zu stärken. Hier setzt das Projekt an und möchte mit den kostenfreien Angeboten Aufmerksamkeit auf das Viertel richten und Gewerbetreibende im Quartier stärken.

Das Projekt work&act 2.0 wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier − BIWAQ“ durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und den Europäischen Sozialfonds gefördert. BIWAQ ist ein Partnerprogramm des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt“, das mit Mitteln des Bundes, des Landes und der Landeshauptstadt München finanziert und umgesetzt wird. Das Referat für Arbeit und Wirtschaft unterstützt BIWAQ durch das Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ).

Weitere Informationen