zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

"Creative Ageing"


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Projekt "DanceOn"
© Ralf Otto

Erasmus+-Projekt für Seniorinnen und Senioren

Das Kulturreferat der LHM hat von der Nationalen Agentur Bildung für Europa eine Förderung für das Projekt "Creative Ageing - cultural engagement instead of social isolation" erhalten.

Die strategische Partnerschaft "Creative Ageing" wird sich im Rahmen des EU Programms Erasmus+/Erwachsenenbildung mit der Frage beschäftigen, wie auch Seniorinnen und Senioren mit Angeboten Kultureller Bildung erreicht werden können, die aus finanziellen, gesundheitlichen oder biografischen Gründen eher isoliert leben und bislang wenig Zugang zu partizipativen Projekten finden.

Gemeinsames Malen, Tanzen und Planen machen zufrieden und stärken damit letztlich auch die Gesundheit und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Kein Wunder also, dass angesichts des demographischen Wandels europaweit die kulturelle Bildung zunehmend für Menschen im Rentenalter entdeckt wird.

Ab September 2019 werden sich die Städte München, Berlin, Göteborg (SE), Leeuwarden (NL), Ostende (BE) sowie Brighton&Hove (UK) gegenseitig besuchen, um kommunale Strukturen zu beleuchten, die kulturelle Teilhabe niederschwellig ermöglichen. Dabei arbeiten die Stadtverwaltungen in den Bereichen Kultur, Soziales und Gesundheit zusammen mit Akteurinnen und Akteuren der Kulturellen Bildung sowie Vertretern der Zielgruppe. Im Herbst 2021 findet ein öffentliches Symposium in München statt, bei dem die Projektergebnisse präsentiert werden.