Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

München global engagiert


Werbebild zur Veranstaltungsreihe: München Global Engagiert!  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Erster Impulsvortrag am 9. Juli 2020
© LHM

Neue Veranstaltungsreihe

„München global engagiert: Ungleichheiten erkennen – gemeinsam mehr erreichen“ - Auftakt am 9. Juli

Die mehrteilige Veranstaltungsreihe soll sichtbar machen, in welchen Bereichen eine Zusammenarbeit im Themenschwerpunkt Flucht, Migration und Kommunale Entwicklungszusammenarbeit (KEZ) auf kommunaler Ebene mit zivilgesellschaftlichen Akteur*innen (Migrant*innenorganisationen und Eine-Welt-Akteur*innen) möglich ist. Es werden Brücken geschlagen, Barrieren abgebaut und ein Perspektivenwechsel angeregt, mit dem Ziel, die Zusammenarbeit in diesem komplexen Bereich zu verbessern.

Auftakt am 9. Juli über Zoom

Der Auftakt bietet einen virtuellen Impulsvortrag von Abdou Rahime Diallo (Fachpromotor für Entwicklungspolitik und Migration, Politikberater) mit anschließender Diskussion über historisch-globale Zusammenhänge und existierende Machthierarchien im Verhältnis Nord-Süd: „The World We Have & The World We Want“.

Kurzclips zu verschiedenen Unterthemen, Diskussions- und Fragerunden sorgen für einen interaktiven Austausch und eine konstruktive Auseinandersetzung mit dieser komplexen und hochaktuellen Thematik.

Wann: 9. Juli 2020, 19.00 – 20.30 Uhr
Wie: Online über Zoom, Zugangsdaten im untenstehenden pdf

Hintergrund München global engagiert

Die Veranstaltungsreihe ist eine Maßnahme aus dem Handlungskonzept Flucht und Entwicklung, das in der Landeshauptstadt München 2019 referatsübergreifend erarbeitet wurde. Das Konzept hat eine bessere Zusammenarbeit der LHM zu fluchtbezogenen und entwicklungspolitischen Aktivitäten zum Ziel.

Die Reihe ist eine Kooperationsveranstaltung von: Referat für Bildung und Sport, Referat für Arbeit und Wirtschaft, Kulturreferat, Nord-Süd-Forum München e. V., MORGEN e. V. in Zusammenarbeit mit dem Migrationsbeirat München.