Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Smarte IT


Wolke mit Smarter Together Schlagworten  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Schlüsselbegriffe der Smarter Together IT
© LHM / F. Meier mit wordle.net

Smart Data statt Big Data

Im Bereich Technologie steht die intelligente Nutzung von Informationen im Mittelpunkt. Smart Data statt Big Data ist die Devise - also Klasse statt Masse.

Deshalb werden nur solche Daten gesammelt, ausgewertet und zur Verfügung gestellt, die einen unmittelbaren Nutzen für die Bewohner oder die Stadt als Ganzes haben. Datenschutz und Datensicherheit haben dabei höchste Priorität. Ein Anwendungsbeispiel sind intelligente Lichtmasten: Diese können über Sensoren zum einen Informationen aus der Umwelt, Wetter und Verkehr erfassen und zum anderen die Helligkeit der Beleuchtung entsprechend anpassen.

Die Daten sind Basis für verschiedene Anwendungen und mobile Dienste – in Echtzeit. Im Rahmen der Ko-Gestaltung erhalten Bürgerinnen und Bürger Einblick in die zu erfassenden Daten und wie sie in Lösungen für den Stadtteil umgesetzt werden. Außerdem können sie eigene Ideen für Dienste auf Basis solcher Daten entwickeln.

Smarter Together entwickelt auf dieser Grundlage eine mobile Anwendung, die so genannte SmartCity App, über die Nutzer Informationen und Angebote im Stadtteil bequem abrufen können. So ist die smarte Quartiers-App beispielsweise mit einer Bezahlungsfunktion und einer Authentisierung ausgestattet, für den Zugriff auf die diversen Dienste. Im Januar wurde die erste Version der München SmartCity App veröffentlicht.