Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Best Practice Beispiele aus ganz Europa


Austausch mit den anderen Lighthouse Cities  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Laurence Danière

Smarter Together teilt Erfahrungen

24.02.2020 – Zusammenarbeit ist ein wichtiger Eckpfeiler von Smarter Together - das gilt genauso für den Austausch mit anderen Städten wie innerhalb der Stadtverwaltung. Gerade in einem so schnelllebigen Umfeld wie Smart City ist es essentiell, Erfahrungen zu teilen – zum Beispiel im Smart City Guidance Package oder im Positionspapier „Voneinander Lernen“.

Im Smart City Guidance Package (SCGP) haben die Experten der Europäischen Innovationspartnerschaft für intelligente Städte und Gemeinden (EIP-SCC) die Erfahrungen und das vorhandene Fachwissen ihrer Mitglieder gebündelt. Der entwickelte Leitfaden schlägt einen Fahrplan in sieben Schritten vor, um die Akteure bei der integrierten Planung und Umsetzung Strategien für die intelligente Stadt zu unterstützen. Dabei wurden unter anderem Energieeffizienz und strategische Zusammenarbeit mit lokalen Partnern, unterstützt durch IKT-Instrumente als Schlüsselelemente identifiziert – und damit genau die Punkte, die bei Smarter Together bereits eine große Rolle spielen. In die Entwicklung des Leitfadens sind auch die Erfahrungen der Münchner Smart City Experten mit eingeflossen.

Darüber hinaus hat Smarter Together zusammen mit anderen deutschen Leuchtturmstädten im Rahmen des Horizon 2020 Programms das Positionspapier „Voneinander Lernen – im EU H2020 SMART CITIES AND COMMUNITIES Programm“ erarbeitet. Darin teilen Smart City Projekte aus München (Smarter Together), Köln (GrowSmarter), Hamburg (mySMARTLife) und Dresden (MatchUP) erste gemeinsame Erkenntnisse.

Smarter Together arbeitet kontinuierlich mit verschiedenen Partnern, um das Wissen und die Erfahrungen aus dem Projekt mit anderen zu teilen. Weitere Referenzprojekte von Smarter Together gibt es auch auf der Smart City Informationsplattform BABLE (https://www.bable-smartcities.eu) oder auf der Seite des Kompetenzzentrum innovative Beschaffung (www.koinno-bmwi.de).