Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

‚Apps4Muc‘ geht in die zweite Runde


Schaubild App Ökosystem  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© IT-Referat

Open Call für innovative Ideen

14.8.2020 - Wer eine innovative App-Idee hat, die München auf dem Weg zur digitalen Stadt weiterbringt, hat jetzt die Chance auf bis zu 20.000 Euro. Der neue Innovationswettbewerb ist gestartet und bis zum 5. Oktober können Bewerbungen abgegeben werden.

Der erste ‚Apps4Muc‘ Innovationswettbewerbs im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg und hat viele interessante und nützliche Lösungen geliefert. Deswegen war eine Wiederholung für das IT-Referat der Landeshauptstadt München klar und es lädt auch in diesem Jahr die Gründerszene dazu ein, Lösungen zu realisieren, die Stadtverwaltung und Stadtgesellschaft unterstützen.

Diesmal wird nach innovativen und mobilen Lösungen in den Themenbereichen NeoQuartier und NeoData gesucht. Bei dem Thema NeoQuartier geht es darum, die Lebensqualität innerhalb des eigenen Viertels zu verbessern. Im Bereich NeoData sucht die Stadt kreative Ideen, um die bereits in der Stadt vorhandenen Daten durch innovative Verarbeitung zu „veredeln“ und neues daraus zu schaffen. Beide Themenbereiche werden im Portal muenchen.digital noch einmal ausführlicher bechrieben. Die Landeshauptstadt München ist sehr gespannt auf die neuen Ideen und freut sich auf zahlreiche Bewerbungen.

Entstehung des Open Call

Im Rahmen von „Smarter Together“ wurde das Format „Open Call“ entwickelt und erstmals für die Suche nach innovativen sensorbasierten Lösungen für intelligente Lichtmasten eingesetzt. Nun folgt der vierte OpenCall, der es zulässt ergebnissoffen nach Innovationen am Markt zu suchen.

Gemeinsame Entwicklung der „Smarten Stadt“

Eine zukunftsfähige und digitale Stadt, kann und sollte nicht ausschließlich von der Stadtverwaltung entwickelt werden, sondern gemeinsam mit den zahlreichen kreativen Köpfen aus Forschung, Wirtschaft sowie mit den zahlreichen Start-ups und der „IT-Community“, denn diese bringen regelmäßig innovative Lösungen auf den Weg und sind somit wichtige Treiber der Digitalisierung der Stadt. Auch die Stadtgesellschaft liefert wichtige Impulse und Informationen für die Stadtentwicklung, denn der Mensch steht bei der Entwicklung zur „Smart City München“ im Mittelpunkt. Nur gemeinsam kann sich München zu einer lebenswerten, modernen „Smart City“ mit ihrem besonderen Charme entwickeln.