Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

BayChi-Summit 2018


BayChi Summit 2018  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Tobias Tschepe

Networking-Veranstaltung mit chinesischen Unternehmen

(28.11.18) Am 27. November fand im Silbersaal des Deutschen Theaters der dritte BayChi-Summit statt. Etwa 80 chinesische Unternehmen, die eine Niederlassung in München oder Bayern haben, waren der Einladung gefolgt.

Organisiert wird die Veranstaltung seit drei Jahren von Invest in Bavaria, der Landeshauptstadt München sowie dem chinesischen Generalkonsulat. In diesem Jahr zum ersten Mal als Partner dabei war die Chinesische Handelskammer in Deutschland.

In seiner Begrüßung betonte Dr. Wolfgang Hübschle, Leiter von Invest in Bavaria, die engen wirtschaftlichen Verflechtungen zwischen Deutschland und China. Jingqiu Mao, Generalkonsulin der Volksrepublik China in München, unterstrich ebenfalls die guten Beziehungen beider Länder und wies darauf hin, dass der Wissenstransfer zwischen chinesischen und deutschen Unternehmen immer auf Freiwilligkeit beruht. Dem Schutz des geistigen Eigentums wird in China hohe Bedeutung beigemessen und auch die Investitionsmöglichkeiten ausländischer Unternehmen in der Volksrepublik nehmen zu.

Über moderne Arbeitsplatz- und Büroraumdesign und deren Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter referierte anschließend Stephan Derr, Vice President Sales and Channel Development bei Steelcase. Das Unternehmen betreibt in München ein eigenes Learning and Innovation Center, in dem sich die Besucherinnen und Besucher über moderne Büroraumkonzepte informieren können.

Zum Abschluss des offiziellen Programmteils wurde der Newcomer-Award verliehen, mit dem bedeutenden chinesische Neuansiedlungen in München / Bayern ausgezeichnet werden. Rita Roider, Leiterin des Standortmarketings der Landeshauptstadt München, überreichte den diesjährigen Award an Zhigang Zhang, General Manager der First Automotive Works Munich R&D GmbH. First Automotive Works (FAW) zählt zu einem der größten Fahrzeughersteller der Volksrepublik China und hat in diesem Jahr sein weltweit einziges Büro für Advanced Automotive Design in München eröffnet.

Nach dem offiziellen Programm hatten die rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Summits Gelegenheit, sich gegenseitig kennenzulernen und auszutauschen.