Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Münchner Wirtschaft in Zahlen


Vier Personen vor Monitoren der Firma Atrexx für Operationstechnik   Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Christian Kasper, LHM

Broschüre "München. Der Wirtschaftsstandort. 2021"

(29.3.21) Das Referat für Arbeit und Wirtschaft hat die Publikation 'München. Der Wirtschaftsstandort. 2021 – Fakten und Zahlen' neu aufgelegt. Jedes Jahr im Frühjahr liefern wir Ihnen damit eine kompakte Zusammenfassung der aktuellen wirtschaftlichen Lage und Entwicklung Münchens.

Themen der Broschüre sind etwa die Wirtschaftsleistung der Landeshauptstadt und der Region, die Beschäftigungs- und Arbeitsmarktsituation, wichtige Branchen und Cluster sowie bedeutende Firmen im Wirtschaftsraum. Darüber hinaus finden Sie in   München. Der Wirtschaftsstandort. 2021 (pdf, 3,2 MB) Material zu München als Gründungs- und Start-up-Standort, als Stadt des Wissens sowie als Tourismusdestination.

Natürlich zeigen die  Wirtschaftszahlen diesmal deutlich die Effekte des Pandemie-Jahres 2020.

Der Referent für Arbeit und Wirtschaft, Clemens Baumgärtner: „Die unmittelbaren Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das wirtschaftliche Leben waren und sind dramatisch. Rund ein Drittel aller Beschäftigten in München sind in Kurzarbeit. Zudem hat sich die Zahl der Arbeitslosen in München im vergangenen Jahr um rund 13.500 erhöht. Zahlreiche Branchen und wichtige Infrastruktureinrichtungen müssen massive Geschäftseinbußen hinnehmen und verkraften. Diese Entwicklungen blieben nicht ohne Auswirkungen auf die städtische Finanz- und Haushaltslage. Dramatische Zahlen sind zur Messe München, zum Flughafen München und zur Situation der kommunalen Finanzen zu vermelden.

Doch es gibt auch positive Entwicklungen: So hat sich das Verarbeitende Gewerbe, eine wichtige Stütze der Wirtschaft in der Stadt, erholt und konnte wieder an das Niveau des Vorjahres anknüpfen. Besonders ist der für München so wichtige Informations- und Kommunikationssektor hervorzuheben, dessen Produkte und Dienstleistungen gerade in Corona-Zeiten stark nachgefragt sind und der daher mit deutlichen Beschäftigungszuwächsen aufwarten kann.“

Die Broschüre finden Sie in deutscher und unten auch in englischer Version zum Download.

Kostenfreie Printexemplare können auch angefordert werden bei: 

Referat für Arbeit und Wirtschaft
Eva Schweigard
Telefon (089) 233-2 53 25
E-Mail: eva.schweigard@muenchen.de