Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Generation D Gewinner 2020


Kai Riemenschneider, Kilian Egger und Anna-Lena Zelder von Zukunftschreiben  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Pitch-Team von Zukunftschreiben bei Generation-D
© Zukunftschreiben e.V.

Zukunftschreiben aus München auf Platz vier

(30.9.20) Am Wochenende fand das Finale des bundesweiten Ideen- und Start-up-Wettbewerbs GENERATION-D 2020 statt. Auch diese zwölfte Ausgabe des Wettbewerbs für Sozialunternehmen musste im Corona-Jahr als Hybrid-Event stattfinden.

Die fünf studentischen Finalisten und die Jury waren im Studio beim Sponsoren Brainlab vor Ort. Das Publikum verfolgte die Pitches und die Entscheidung per Live-Stream zuhause am Computer.

Den ersten Platz - mit 7.000 Euro dotiert - erhielt das Startup voize. Das Gründerteam entwickelt eine App zur Spracherkennung in Pflegeberufen. Mit voize können Pflegekräfte die Dokumentation frei ins Smartphone einsprechen. Sie wird dann direkt ins bestehende Dokumentationssystem übertragen.

Über den zweiten Platz mit 5.000 Euro freute sich das Gründerinnen-Duo von recoupling. Die beiden machen mit ihrem Online Programm Paartherapie überall und jederzeit verfügbar.

Dritter wurde das Start-Up KNOWBODY mit einer App zur Neugestaltung des Sexualkunde-Unterrichts an Schulen. Das Gründungsteam entwickelt modernes Lehrmaterial zu Themen wie Körper, Geschlecht und Sexualität und stellt dieses digital bereit. Mit ihrer Idee überzeugten sie auch die Zuschauer am Bildschirm und gewannen zusätzlich den Publikumspreis.

Die Teams Zukunftschreiben und Smart City Greens teilten sich Platz vier.

Zukunftschreiben aus Hallbergmoos bei München inspiriert Kinder, die Heldinnen und Helden ihrer eigenen Zukunft zu werden – mit innovativen  und  neuen Geschichten in Kinderbüchern.

Das Team von Smart City Greens optimiert die urbane Bewässerung mithilfe ihres IoT-Konzepts und macht so Städte grüner.

GENERATION-D zeichnet sozialen bzw. ökologischen Mehrwert in all seinen vielfältigen Ausprägungen aus.

Generation-D

Auch in diesem Jahr wurde Generation-D wieder bundesweit und ehrenamtlich von Stipendiaten der Bayerischen EliteAkademie für Studierende und Young Professionals organisiert. Der Wettbewerb fördert Ansätze zur Lösung von gesellschaftlichen Problemen aus den Bereichen Umwelt, Bildung, Gesundheit und soziale Gesellschaft.

Die Stadt München unterstützt den Wettbewerb und war auch als Juror in der Wettbewerbs-Jury tätig. Weitere Förderer sind die Süddeutsche Zeitung, die Social Entrepreneurship Akademie, Go Beyond Investing, die KPMG, Bayer Foundations und Bertrandt.

Bayerische EliteAkademie

Ursprungsort, Anker und beständiger Kooperationspartner von Generation-D ist die Stiftung Bayerische EliteAkademie. Die Bayerische EliteAkademie wurde 1998 in München als Stiftung der bayerische Wirtschaft gegründet und fördert jährlich 35 ausgewählte Studenten bayerischer Hochschulen.