Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

ÖKOPROFIT Klub als Energieeffizienz-Netzwerk ausgezeichnet


Bundesregierung würdigt Münchens Projekt für Umwelt- und Klimaschutz

(12.4.18) Der ÖKOPROFIT Klub München ist auf der 2. Jahrestagung der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke in Berlin ausgezeichnet worden.

Seit Dezember 2014 gibt es die Initiative Energieeffizienz-Netzwerke. Träger sind die Bundesregierung und die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft. Insgesamt sind 167 Energieeffizienz-Netzwerke seither anerkannt worden, darunter der ÖKOPROFIT Klub München. Ingesamt vier Netzwerke erhielten Auszeichnungen.

Bei 2. Jahrestagung der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke am 10.4.18 in Berlin erhalten auf der Bühne Vertreter vom Münchner ÖKOPROFIT Klub eine Auszeichnung  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Fabian Starosta / Initiative Energieeffizienz-Netzwerke

Lob und Einsparungen

Josef Schmid, 2. Bürgermeister und Leiter des Referates für Arbeit und Wirtschaft erklärte: „Auf die Auszeichnung des ÖKOPROFIT München Klubs zur Jahrestagung der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke bin ich besonders stolz. Sie zeigt, dass die Wirksamkeit des kommunalen ÖKOPROFIT-Labels als Werkzeug zur Steigerung der Energieeffizienz auch auf Bundesebene anerkannt und sichtbar ist."

Auf der Bühne v.l.n.r. T. Steyrer, Arqum GmbH, H. Fink, LH München, M. Wansleben, DIHK, U. Triebswetter, LH München, S. Reder, truma Gerätetechnik GmbH & Co. KG, S. Hohenleitner, Augustiner Bräu Wagner KG, T. Bareiß, BMWi, B. Goeke, BMU, A. Kuhlmann, dena.

Die Referentin für Gesundheit und Umwelt, Stephanie Jacobs, betonte: „ÖKOPROFIT zeigt: Ökologie und Ökonomie können in Einklang gebracht werden. Dass die Münchner ÖKOPROFIT Klub-Betriebe des Jahrgangs 2015/2016 pro Jahr insgesamt 8,9 Millionen Kilowattstunden bei Strom, Wärme und Treibstoff – dies entspricht 4.600 Tonnen CO2 – , sowie 100 Tonnen Restmüll, neun Tonnen Rohstoffe und 25.000 Liter Wasser eingespart haben, kann sich sehen lassen. Sie leisten damit schon jetzt einen wichtigen Beitrag zum großen Münchner Ziel, bis 2050 klimaneutral zu sein.“

Neben den Netzwerkträgern und der Beratungsfirma Arqum nahmen stellvertretend für die Firmen des ÖKOPROFIT Klubs München die Augustiner Bräu Wagner KG und die Truma Gerätetechnik GmbH & Co. KG die Auszeichnung in Berlin entgegen. Thomas Bareiß, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Berthold Goeke, Unterabteilungsleiter Klimaschutz im Bundesumweltministerium überreichten und Dr. Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) überreichten die Urkunden. 

Seit fast 20 Jahren führt die Landeshauptstadt München das Umweltberatungsprojekt ÖKOPROFIT durch. Das Projekt trifft auf starke Nachfrage: Aktuell durchlaufen 77 Firmen die Beratung. Bundesweit wird ÖKOPROFIT in fast 100 Kommunen angeboten. Aktuell sind bundesweit 19 ÖKOPROFIT-Projekte bei der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke gelistet. Das entspricht zirka elf Prozent aller bislang angemeldeten Energieeffizienz-Netzwerke in Deutschland.