Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Kongress One Young World 2020 in München


Prominente Teilnehmende am One Young World -Summit 2016, Abschlussfoto mit Flaggen in Ottawa  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© ONE YOUNG WORLD

Internationaler Kongress junger Führungspersönlichkeiten

(9.10.18) München wird 2020 Gastgeber für den One Young World Summit. Das vielbeachtete globale Forum für junge Führungskräfte und Talente diskutiert wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen. VIPs wie Bob Geldof, Emma Watson, Muhammad Yunus, Hope Solo oder Justin Trudeau sind Teil des One Young World-Netzwerks und treten als Botschafter auf.

Die viertägige Konferenz findet dieses Jahr in Den Haag statt und feiert 2019 ihr 10-jähriges Jubiläum in London. Vom 14. bis 17. Oktober 2020 will dann München den 11. One Young World Summit austragen.

Heute präsentierte Bürgermeister Josef Schmid, zugleich Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft, die Pläne für One Young World 2020 in München gemeinsam mit Kate Robertson, Mitgründerin von One Young World sowie Sabine Eberth, Leiterin Kommunikationsstrategie und Themenmanagement der BMW Group, und Alexander Lange, Leiter Transport Analytics, Telefónica Germany Next.

Schmid betonte: „Ich freue mich, dass der One Young World Summit nach München kommt. Der Kongress bringt auf einzigartige Weise Welten und Gegensätze zusammen. München steht für ein lebendiges und hohes Engagement der Bürgerinnen und Bürger, für neue Initiativen beim Klimaschutz und nachhaltiger Entwicklung ebenso wie für eine leistungsfähige Wirtschaft, für Hightech und Zukunftstechnologien. Der Summit bietet München die Chance, sich vor einem internationalen Publikum als innovative, moderne, lebenswerte Stadt zu zeigen.“

One Young World Video abspielen

One Young World

Highlights 2017 (5.07)
One Young World Gast oder "Counsellor" Professor Yunus mit 4 Delegierten auf der Bühne Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

OYW-Delegierte mit Professor Yunus

Teilnehmende bei der Abschlussveranstaltung zur One Young World 2016: Frauen und Männer verschiedener Hautfarbe und Nationalität  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Abschlussveranstaltung One Young World 2016

Das One Young World Logo  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© ONE YOUNG WORLD

Der Kongress

Zu One Young World werden rund 1.800 junge Führungspersönlichkeiten aus 196 Ländern in München erwartet. Teilnehmende aus internationalen Unternehmen und Talente aus aller Welt treffen aufeinander und diskutieren Fragestellungen aus neuen Perspektiven. Die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber übersteigt jedes Jahr die zur Verfügung stehenden Plätze um ein Vielfaches.

Themen auf dem Kongress sind etwa Führungskultur, Soziale Verantwortung von Unternehmen, Nachhaltigkeit, Bildung, Menschenrechte und aktuelle wirtschafts- und gesellschaftspolitische Fragen. Junge Delegierte präsentieren mit Unterstützung der „Counsellors“ anschauliche Beispiele. Vertreterinnen und Vertreter der Unternehmen, die Delegierte entsenden, stellen ihre Aktivitäten und Visionen vor. Zu den „Counsellors“ zählen Nobelpreisträger Muhammad Yunus, Musiker und Aktivist Sir Bob Geldof, Kanadas Premierminister Justin Trudeau, Schauspielerin Emma Watson und die ehemalige irische Staatspräsidentin und UN-Hochkommissarin für Menschenrechte Mary Robinson. Auch der verstorbene Nobelpreisträger und UN-Generalsekretär Kofi Annan unterstützte viele Jahre das Netzwerk.

Bei der Pressekonferenz zur One Young World 2020 in München von links: Sabine Eberth, BMW, Josef Schmid, LHM, Kate Robertson, One Young World, Alexander Lange, Télefonica   Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Sabine Eberth, BMW Group, Bürgermeister J. Schmid, Kate Robertson, OYW, ...
© Referat für Arbeit und Wirtschaft

Motto und Partner

Jeder Summit steht unter einem eigenen Motto. In Gesprächen mit Partnern kristallisiert sich das Themenfeld „Innovationen“ für den One Young World Summit 2020 in München heraus. Dabei geht es nicht nur um technische und wirtschaftliche Innovationen, sondern auch um Innovationen im sozialen, gesellschaftlichen und im nachhaltigen Bereich.

Der Münchner Stadtrat hat am 21. März 2018 beschlossen, den Kongress mit 200.000 Euro zu unterstützen. Das weitere Budget ist noch nicht zusammen und weitere Partnerschaften mit Unternehmen sind willkommen. Bisherige Partner, die die Stadt München für den One Young World Summit 2020 unterstützen, sind BMW AG, Siemens AG, ProSieben Sat1 Media SE, Telefónica Deutschland Holding AG, die Bayerische Staatskanzlei, Deloitte GmbH, TDK Electronics AG, FC Bayern München AG, Flughafen München GmbH, Munich RE, Deutsche Lufthansa AG, Süddeutscher Verlag GmbH, Serviceplan GmbH & Co. KG, die Vereinigung der bayerischen Wirtschaft, Motel One GmbH, ARRI AG, KPMG AG, DB Regio AG und McKinsey & Company Inc.

Die Stadt möchte mit One Young World das internationale Profil Münchens als zukunftsorientierter, innovativer Wirtschaftsstandort mit hoher Lebensqualität schärfen. Münchens und Bayerns Unternehmen positionieren sich in diesem Umfeld mit ihren Innovationen, Unternehmenswerten und Potenzialen. Delegierte und Berater nehmen positive Eindrücke mit und werden Botschafter und Multiplikatoren für München. Der Kongress garantiert zudem weltweite Medienaufmerksamkeit.

Ein gemeinsamer Beirat von Stadt und One Young World wird die Vorbereitungen inhaltlich und organisatorisch begleiten. Im Beirat werden die Partner, die Stadt, die Wirtschaft, die Wissenschaft und die Stadtgesellschaft vertreten sein.

Check-In bei der One Young World Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

One Young World Registration

Cher als Gast auf der Bühne beim One Young World-Summit Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

One Young World mit Cher

Panel mit sechs Personen auf der Bühne bei der One Young World Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Panel bei der One Young World