Corona-Bürgertelefon 089-233-44740 | www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Akkreditierung


Oktoberfest 2019

Medienvertreterinnen und -vertreter können sich ab 12. August für das Oktoberfest 2019 online akkreditieren. Für alle bis 6. September eingegangenen Anträge wird eine Bearbeitung garantiert. Nach dem 6. September, also auch während der Wiesn, ist eine Akkreditierung weiterhin möglich, eine kurzfristige Bearbeitung kann jedoch nicht garantiert werden. Unter Umständen ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

Die Presseakkreditierung ist zugänglich für

  • Oktoberfest-Berichterstatter aus allen Medienbereichen (Print- und Onlinemedien, TV & Radio sowie Foto), die folgende Akkreditierungsvoraussetzungen erfüllen:
    - Vorlage eines aktuellen bundeseinheitlichen Presseausweises und/oder
    - Vorlage eines schriftlichen Auftrags einer Redaktion mit Bezug zum Oktoberfest
  • Blogger (Web, Instagram, Facebook, YouTube), die folgende Akkreditierungsvoraussetzungen erfüllen:
    - Branchenrelevanz des Blogs
    - Blog muss älter als ein Jahr sein und regelmäßig erscheinende Beiträge aus den vergangenen zwölf Monaten enthalten
    - Angabe der Zugriffszahlen auf Blog und Social Media Kanäle auf Nachfrage

Folgende Personengruppen werden nicht akkreditiert

  • Personen ohne journalistische Legitimation
  • Personen, die ausschließlich privat in sozialen Netzwerken aktiv sind

Mit einer Akkreditierung verbunden ist

  • die Genehmigung für Dreh- und Fotoarbeiten auf den Feststraßen (Oktoberfest und Oide Wiesn), jedoch nicht in Bierzelten, Schausteller- und Fahrgeschäften (fragen Sie hierzu bitte beim jeweiligen Festwirt, Schausteller oder Standbetreiber an)
  • der kostenlose Eintritt auf die Oide Wiesn
  • der Zutritt in die Oktoberfest-Pressestelle im Servicezentrum Theresienwiese (SZT) mit freier Benutzung der WLAN-Arbeitsplätze (während der Öffnungszeiten)
  • der Zutritt auf das Festgelände über alle Eingänge
  • der Zutritt auf das Festgelände über Eingang P 14 (Fußgängerunterführung von der Theresienhöhe) zur Abholung der Pressekarte
  • die Erlaubnis, berufsnotwendiges Equipment auf dem Festgelände mitzuführen (nach Kontrolle durch das Ordnerpersonal an den Eingängen)
  • die Versorgung mit Presseinformationen

Zeitraum für Dreh- und Fotoarbeiten während der Wiesn

  • zu den regulären Öffnungszeiten des Oktoberfestes:
    - Werktage 10 – 1 Uhr
    - 21.9. und Samstage, Sonn- und Feiertage 9 – 1 Uhr
  • Dreh- und Fotoarbeiten außerhalb der regulären Öffnungszeiten müssen gesondert bei der Online-Akkreditierung beantragt werden
  • aus Sicherheitsgründen darf freitags, samstags und sonntags sowie am 2. und 3. Oktober im Servicezentrum Theresienwiese (SZT) und dem Behördenhof nicht gedreht oder fotografiert werden
     

Für Dreh- und Fotogenehmigungen, die keine Oktoberfest-Berichterstattung sind, verwenden Sie bitte nicht das Online-Formular, sondern diesen Antrag (PDF, 99 KB) und senden ihn per E-Mail an presse-veranstaltungen.raw@muenchen.de
Wir weisen darauf hin, dass Aufnahmen für kommerzielle Zwecke kostenpflichtig sind. Die Höhe der Gebühr berechnet sich individuell nach Aufwand und Dauer der Aufnahmen.

Dreh- und Fotogenehmigung für den Auf- und Abbau des Oktoberfestes werden nur in Ausnahmefällen erteilt. Bitte wenden Sie sich dafür telefonisch oder per E-Mail an das Team der Oktoberfest-Pressestelle.

>> Zur Online-Akkreditierung hier klicken >>

Auf Grundlage Ihres Antrags erhalten Sie eine Bestätigungsmail. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Bearbeitung einige Tage in Anspruch nehmen kann. Sobald Ihr Akkreditierungsausweis (personalisierte Pressekarte) zur Abholung bereit ist, erhalten Sie eine weitere E-Mail. Die Pressekarte kann nur persönlich in der Oktoberfest-Pressestelle abgeholt werden.

Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung und die Zusendung eines Belegs oder Links zu Ihrem veröffentlichten Beitrag an presse-veranstaltungen.raw@muenchen.de

 

Weitere Akkreditierungen:

  • Für die Eröffnung im Schottenhamelzelt (Anzapfbox):
    Akkreditierung vom 12. August bis 6. September nur beim Presse- und Informationsamt der Landeshauptstadt München, E-Mail: presseamt@muenchen.de.
    Bitte beachten:
    - Akkreditierungen werden nur im vorgesehen Zeitraum angenommen!
    - Der Einlass auf das Festgelände am 21. September erfolgt ab 8.30 Uhr nur über den Eingang P14
    - Der Einlass ins Schottenhamelzelt zum Anstich ist ab 8.30 Uhr nur über die Tür W1 möglich.
    Infos zur Presse-Akkreditierung für den Wiesn-Anstich in der Rathaus Umschau
     
  • Für den Einzug der Wiesn-Wirte und Trachten- und Schützenzug:
    Akkreditierung ab August direkt beim Festring München e.V., Tel. 089/2608134, E-Mail: info@festring.de
    www.festring.de