Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Themenführungen


Themenführungen

Wir bieten Ihnen eine breite Auswahl der unterschiedlichsten Themenführungen in München.
Die Kontaktdaten des Teams Gästeführungen finden Sie am Seitenende.

Das Kirchenschiff prunkvoll verziert  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Werner Böhm

Barocke Pracht - Ein Rundgang durch verschiedene Kirchen in der Innenstadt

Offizielle Gästeführer der Stadt München führen Sie durch die wundervollen Kirchen der Innenstadt.

Erste Station ist die Dreifaltigkeitskirche. Hier entwarf Cosmas Damian Asam seine ersten Fresken. Vorbei an barocken Fassaden gelangen Sie dann zur Theatinerkirche und zum Preysing Palais.
Das Preysing Palais, ein Stadtpalast im Stile des Rokoko, wurde von Joseph Effner um 1725 erbaut und ist für diese Zeit ungewöhnlich prächtig ausgestattet. Heute wird es aufgrund der benachbarten Feldherrnhalle und Residenz viel zu häufig übersehen.

Über den Marienplatz gelangen Sie zum Alten Peter, der ältesten Pfarrkirche Münchens, und beenden Ihre Tour in der Asamkirche, einem Höhepunkt der Baukunst der Gebrüder Asam.
 

Ganzjährig nach Absprache
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne

Dauer: 2,5 bis 3 Stunden
Treffpunkt: vor dem Hotel Bayerischer Hof, Promenadeplatz 2-6
Ende der Führung an der Asamkirche, Sendlinger Straße 32

Honorar zuzüglich 2-3 Euro Eintritt pro Person

Eine Hand berührt einen eisernen Löwenkopf als Zeichen des Glücks.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Sigi Müller

Die Wittelsbacher - Ein Herrschergeschlecht prägte 700 Jahre München und Bayern

Wandeln Sie mit einem offiziellen Gästeführer der Stadt München auf den Spuren des Hauses Wittelsbach.

738 Jahre, so lange wie kaum ein anderes Herrschergeschlecht in Europa, regierten die Wittelsbacher in Bayern.
Bei einem bunten Spaziergang durch die Altstadt hören Sie Interessantes über Kaiser, Herzöge, Kurfürsten und Könige, folgen den Spuren der Salzstraße und dem „Weißen Gold“ und gelangen zunächst zur Residenz.

Hier haben die Angehörigen des Hauses Wittelsbach 600 Jahre gelebt und regiert. Weiter geht es über den Alten Hof bis zum größten Handelszentrum des Mittelalters, dem Marienplatz.
 

Ganzjährig nach Absprache
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne

Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt am Fischbrunnen auf dem Marienplatz

Das Jüdische Museum in München von Außen.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Sigi Müller

Jüdisches Leben in München

Eine Zeitreise von Abraham de Municha durch die Epochen von Blüte und Verfolgung bis zum Neubeginn im Herzen der Stadt, sichtbar in Gestalt der modernen Synagoge Ohel Jakob.

„Aber deine Mauern ruhn in mir“, schrieb der Journalist und Religionswissenschaftler Schalom Ben-Chorin 1937 über „sein“ München, nachdem er nach Jerusalem emigriert war. Bei dieser Führung erfahren Sie von der wechselhaften Geschichte der Juden in München.




Ganzjährig nach Absprache.
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne!

Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Fischbrunnen am Marienplatz

Bitte beachten Sie, in dem Rundgang ist keine Innenbesichtigung der Synagoge enthalten.

Das Siegestor steht am nördlichen Ende der klassizistischen Ludwigstraße.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Peter Hutzler

Königliches München - das Königreich Bayern, Napoleon und ein "Superminister"

Erleben Sie die Prachtstraßen der Münchner Könige mit einem offiziellen Gästeführer der Stadt München.

Napoleon Bonaparte erhob im Jahr 1805 Bayern zum Königreich. Der volkstümliche Max I. Joseph wurde daraufhin am 1. Januar 1806 erster Bayerischer König. Ihm folgten Ludwig I., Maximilian II., der Märchenkönig Ludwig II. und nach der Prinzregentenzeit schließlich Ludwig III. Mit ihm endete im Jahr 1918 die Monarchie in Bayern.

Sie spazieren in der Altstadt auf den Spuren der Könige durch die großen Prachtstraßen Ludwigstraße, Briennerstraße und Maximilianstraße. Außerdem über bekannte Plätze wie den Max-Joseph-Platz, Promenadeplatz und Marienplatz.
 

Ganzjährig nach Absprache
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne

Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: am Fischbrunnen auf dem Marienplatz

Königsplatz  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© München Tourismus - L. Gervasi

König Ludwig I. - der Städtebauer und sein "Isar-Athen"

München kommt Ihnen griechisch vor? Bei diesem Stadtrundgang erfahren Sie, warum.

Wie kein anderer Herrscher verwandelte Ludwig I. München in eine Metropole der Kunst und Kultur. „Ich will aus München eine Stadt machen, die Teutschland so zur Ehre gereichen soll, dass keiner Teutschland kennt, wenn er nicht München gesehen hat", verkündete er.

Mit den Architekten Leo von Klenze und Friedrich von Gärtner verwirklichte er seine Vorstellungen. Von der Residenz über den Odeonsplatz gelangen Sie zur Ludwigstraße und von dort über die elegante Briennerstraße zum Karolinenplatz. Die Führung endet an einem städtebaulichen Höhepunkt, dem klassizistischen Königsplatz.
 

Ganzjährig nach Absprache.
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne!

Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: am Max-Joseph-Platz, vor der Residenz
Ende der Führung am Königsplatz

Das NS Dokumentationszentrum von Innen  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© NS Dokumentationszentrum München - Jens Weber

München "Hauptstadt der Bewegung": Nationalsozialismus und Widerstand

München spielte eine besondere Rolle im Nationalsozialismus. Lernen Sie bei diesem Stadtrundgang die Schatten und Lichtblicke aus dieser Zeit kennen.

Der Rundgang führt über den Karolinenplatz, die Briennerstraße, den Platz der Opfer des Nationalsozialismus mit seinem Mahnmal, weiter zur Feldherrnhalle, durch den Hofgarten zum Haus der Kunst und endet an der Universität. Dort haben Sie die Möglichkeit, die kostenlose Ausstellung über die Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ zu besichtigen.
 

Ganzjährig nach Absprache.
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne!

Dauer: 2,5 bis 3 Stunden
Treffpunkt: am Königsplatz
Ende der Führung an der Universität

Eine Frau macht ein Foto von Freunden vor der Pinakothek der Moderne.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Dominik Parzinger

Kunststadt München

Dieser Rundgang regt zu einem Besuch der Münchner Museen an, wo Sie Werke von Weltruhm in einer einzigartigen Dichte finden.
Das Museumsareal vereint eine Vielzahl der berühmtesten Museen Münchens. Der Spaziergang stellt die einzelnen Häuser, ihre bekanntesten Werke sowie ihre Besonderheiten ohne Innenbesichtigung vor:

 

 

Die Alte Pinakothek ist, Leo von Klenzes klassizistisches, für die europäische Museumsarchitektur wegweisendes Gebäude aus dem Jahre 1836. In diesem Museum sind Meilensteine der europäischen Malerei vom Mittelalter über die Renaissance bis zum Barock versammelt.

Die Neue Pinakothek zeigt Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts vom Klassizismus bis zum Jugendstil. Zu den besonderen Highlights gehören die Gemälde der deutschen Romantik und des französischen Impressionismus.

Die Pinakothek der Moderne beherbergt die Neue Sammlung - Designmuseum, Sammlung Moderne Kunst, das Architekturmuseum und die graphische Sammlung.

Mit dem Museum Brandhorst ist ein Haus für Meisterwerke der Gegenwart entstanden. Der prägendste Künstler ist Cy Twombly; seinem monumentalem Werk Lepanto (2001), bestehend aus zwölf Bildern, ist dauerhaft ein zentraler Saal des Museums vorbehalten, der nach Wünschen des Künstlers gestaltet wurde.

Eingegangen wird außerdem auf die Glyptothek, die Antikensammlung, das Lenbachhaus, die Ägyptische Staatssammlung und das Reich der Kristalle.
 

Ganzjährig nach Absprache.
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne!

Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: An den Stufen der Glyptothek, Königsplatz

Gasteig Musikmetropole von Außen.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© München Tourismus

Musikmetropole München - und warum Mozart nie Hofkomponist wurde

Bei einem Rundgang durch die Altstadt lernen Sie die Musikepochen in München kennen. Entdecken Sie die Stationen von Mozart, Wagner und Richard Strauß und die aktuellen Künstler von Weltrang.

„Ich hätte München gewiss Ehre gemacht“, sagte Wolfgang Amadeus Mozart einmal über seine Wunschheimat München. Doch leider war damals am hiesigen Hof keine Stelle für ihn frei.
Insgesamt achtmal besuchte er München. Hier schrieb er die Opera buffa La finta Giardiniera (Gärtnerin aus Liebe) und die Karnevalsoper Idomeneo.

Bei einem Rundgang durch die Altstadt kommen Sie an den verschiedenen Stationen von Mozarts Leben in München vorbei. Außerdem hören Sie bei dem Rundgang über die verschiedenen Musikepochen in München, von Orlando di Lasso, Wagner und seinem Gönner „Märchenkönig“ Ludwig II. bis hin zum Komponisten Strauss.

Der musikalische Glanz erstreckt sich bis heute, München ist weltweit berühmt für seine Orchester und namhaften Dirigenten.
 

Ganzjährig nach Absprache.
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne!

Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Am Fischbrunnen auf dem Marienplatz

Reich verzierte Außenfassaden in Schwabing.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Kordula Kranzbühler

Mythos Schwabing um 1900 - ein "Dorf" wird Künstlerkolonie

Erleben Sie eine Führung, die das ehemalige Künstlerviertel wieder aufleben lässt und außerdem zeigt, was das heutige Schwabing ausmacht.

Persönlichkeiten, die eng mit diesem Stadtteil verbunden sind, werden vorgestellt, darunter Paul Klee, Gabriele Münter, Wassily Kandinsky, Thomas Mann, Franziska von Reventlow, Frank Wedekind und Oskar Maria Graf. Außerdem entdecken Sie mit einem offiziellen Gästeführer das frühere Dorf, Häuserfassaden im Jugendstil und romantische Hinterhöfe.

 

Ganzjährig nach Absprache
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne

Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Am Café Münchner Freiheit

Der Tanz der Marktfrauen am Viktualienmarkt gehört zu den Highlights des Münchner Faschings  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© B. Widmann

Ohne Frauen geht nix - ein Rundgang über Frauen, nicht nur für Frauen

Bei einem Rundgang durch die Altstadt hören Sie von bekannten und weniger bekannten Frauen Münchens.

Sie erfahren von Bürgerfrauen, Künstlerinnen und Geliebten, von adligen Damen bis hin zu den legendären Marktfrauen auf dem Viktualienmarkt.
Eine Führung nicht nur für Frauen!



Ganzjährig nach Absprache.
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne!

Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Am Fischbrunnen auf dem Marienplatz

Von der Sonne erhellter Innenhof der Residenz  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© S. Muangkum

Residenz

Hier gibt es viel zu bestaunen: Der ehemalige Regierungssitz bayerischer Könige, Herzöge und Kurfürsten bietet weit mehr als die prächtigen Fassaden.

Sie besichtigen die Residenz, den ehemaligen Sitz der Wittelsbacher Herrscher. Wie seit Jahrhunderten prägt das Stadtschloss noch heute den historischen Kern Münchens. Hinter repräsentativen Fassaden liegt eine gewaltige Anlage, deren Bauten beeindrucken.

Hervorzuheben sind das Antiquarium, der größte profane Renaissancesaal nördlich der Alpen, die Räume aus dem 17. Jahrhundert (u.a. Reiche Kapelle), die prunkvollen Schöpfungen des Rokokos (u. a. Ahnengalerie) und natürlich der klassizistische Königsbau von Leo von Klenze.

Tipp: Beachten Sie die wechselnden Ausstellungen von Spezialsammlungen in der Residenz, einem der größten Raumkunstmuseen Europas.
 

Ganzjährig nach Absprache.
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne!

Dauer: 2 Stunden, maximal 25 Personen pro Gruppe
Treffpunkt: Vor der Residenz auf dem Max-Joseph-Platz

Der Festsaalbau der Residenz an der Hofgartenseite ist Teil des seit 1385 als Fluchtburg entstandenen Residenz-Komplexes  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Werner Böhm

Residenzstadt München

Streifen Sie bei diesem Rundgang durch die Geschichte der Residenzstadt München.

1180 übernahmen die Wittelsbacher die Herrschaft und 1255 gründeten sie eine herzogliche Residenz in München – sie regierten über 700 Jahre.
1328 war Herzog Ludwig IV. römisch-deutscher Kaiser, und München wurde als seine Residenz erheblich erweitert.
Nachdem München in der Spätgotik eine neue kulturelle Blütezeit erlebt hatte, wurde die Stadt 1506 Hauptstadt von ganz Bayern und ein Zentrum der Renaissance.
Ab 1806 wuchs München immer mehr, da es die Hauptstadt des Königreichs Bayern wurde. München erlebte einen enormen wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und kulturellen Aufschwung.
 

Ganzjährig nach Absprache.
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne!

Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Vor der Residenz auf dem Max-Joseph-Platz

 

Schloss Lustheim München vom Schlossgarten aus gesehen.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Wikimedia rufus46

Schloss Lustheim

Die Schleißheimer Schlösser vor den Toren Münchens sind einen Halbtags-Ausflug wert. Für Porzellanliebhaber ist vor allem Schloss Lustheim ein Muss.

Anlässlich seiner Vermählung mit der österreichischen Kaisertochter Maria Antonia ließ Kurfürst Emanuel 1685 das Jagd- und Gartenschlösschen Lustheim bauen. Es liegt ungefähr einen Kilometer von Schloss Schleißheim entfernt.

Heute birgt Schloss Lustheim die weltberühmte und nach Dresden bedeutendste Sammlung früher Meißner Porzellane von Prof. Dr. Ernst Schneider. Sie umfasst mehr als 2.000 kostbare Geschirre, Tafelaufsätze sowie Tierfiguren.
 

Ganzjährig nach Absprache.
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne!

Dauer: ca. 1,5 bis 2 Stunden, maximal 20 Personen pro Gruppe
Treffpunkt nach Absprache
Honorar zuzüglich Eintritt (Schulklassen haben freien Eintritt!) und Anfahrtszeit (Ab/Ende München ca. 4 Std.) und -kosten

Schloss Nymphenburg Muenchen - Steinerner Saal  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© München Tourismus / Vittorio Sciosia

Schloss Nymphenburg

Entdecken Sie die Schönheit der Sommerresidenz bayerischer Kurfürsten und Könige.

Sie besichtigen das Schloss Nymphenburg, die ehemalige Sommerresidenz der bayerischen Herrscher. In Nymphenburg empfängt Sie eine der weitläufigsten, streng symmetrischen barocken Schlossanlagen Europas.

Den Mittelpunkt des Schlosses bildet der Steinerne Saal. Zu beiden Seiten des Steinernen Saales erstrecken sich die fürstlichen Wohn- und Empfangsräume.

Zu den besonderen Anziehungspunkten des Schlosses zählt die berühmte Schönheitengalerie von König Ludwig I.

Ein zusätzliches Juwel ist die Amalienburg. Das 1739 nach den Plänen von François Cuvilliés fertiggestellte Jagdschlösschen mit dem einzigartigen Spiegelsaal ist ein Hauptwerk des europäischen Rokoko.
 

Ganzjährig nach Absprache.
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne!

Dauer: ab 2 Stunden, je nach Kombination, maximal 25 Personen pro Gruppe
Treffpunkt: Vor dem Schloss Nymphenburg
Honorar zuzüglich Eintritt (Schulklassen haben freien Eintritt!)

Die Rückseite des Schloss Schleißheim spiegelt sich im Wasser eines Gewässers.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Werner Böhm

Schloss Schleißheim

Das Schloss Schleißheim vor den Toren Münchens ist einen Halbtags-Ausflug wert – am besten mit einem offiziellen Stadtführer von München Tourismus.

Kurfürst Max Emanuel, auch der „Blaue Kurfürst“ genannt, ließ das Neue Schloss Schleißheim ab 1701 vor den Toren Münchens bauen. Er engagierte dafür die Baumeister Enrico Zuccalli und später Joseph Effner.

Die prunkvolle Innenausstattung wurde von den bedeutenden Künstlern Johann Baptist Zimmermann, Cosmas Damian Asam und Jacopo Amigoni geschaffen, Sie können sie heute noch im Großen Saal, Viktoriensaal und der Großen Galerie bewundern.

In den einstigen kurfürstlichen Wohnräumen präsentieren die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen Meisterwerke der europäischen Barockmalerei.
 

Ganzjährig nach Absprache
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne

Dauer: ca. 1,5 bis 2 Stunden, maximal 25 Personen pro Gruppe
Treffpunkt nach Absprache
Honorar zuzüglich Eintritt (Schulklassen haben freien Eintritt!) und Anfahrtszeit und -kosten (Ab/Ende München ca. 4 Stunden)

In Schloss Lustheim befindet sich heute eine der größten Sammlungen Meißner Porzellans. Hier: Indianisches Liebespaar am Kaffetisch von Johann Joachim Kändler  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Wikimedia rufus46

Schloss Schleißheim und Lustheim, Kombinationsführung

Die Schleißheimer Schlösser vor den Toren Münchens sind einen Halbtags-Ausflug wert – am besten mit einem offiziellen Stadtführer von München Tourismus.

Besichtigen Sie eine der schönsten barocken Schlossanlagen Europas. Schloss Schleißheim besteht aus dem Alten Schloss, dem Neuen Schloss, Schloss Lustheim und einer wunderbaren Parkanlage.

Besonders das 350 Meter lange Neue Schloss beeindruckt mit Anmut à la Versailles. Kurfürst Max Emanuel ließ es zu Ehren des Sieges über die Türken erbauen.

Im ehemaligen Jagdschlösschen Lustheim, gebaut anlässlich der Vermählung mit der österreichischen Kaisertochter Maria Antonia, befindet sich heute die bedeutendste Sammlung früher Meißner Porzellane außerhalb Dresdens.
 

Ganzjährig nach Absprache.
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne!

Dauer: 4 Stunden
Treffpunkt nach Absprache
Honorar zuzüglich Eintritt (Schulklassen haben freien Eintritt!) und Anfahrtszeit und -kosten (Ab/Ende München ca. 6 Stunden)

Die Kirche St. Michael spiegelt sich in der Fassade des Joseph Pschorr Hauses.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Sigi Müller

Stadtrundgang Moderne Architektur

Lassen Sie sich bei diesem Spaziergang durch die Münchner Innenstadt von imposanten Bauwerken inspirieren.

Die moderne Architektur ist mittlerweile aus der Stadtsilhouette Münchens nicht mehr wegzudenken. Die interessanten Bauwerke erfüllen dabei die verschiedensten Zwecke:

Renommierte Gebäude wie die Fünf Höfe und die Synagoge sowie Wohn- und Geschäftsgebäude – die in den letzten 20 Jahren entstandenen Bauten sind allesamt architektonische Highlights, die München zu einer Architekturmetropole werden lassen.

Die Stadt befindet sich im Wandel: Aufgrund der großen Vielfalt an modernen Bauten und an international bekannten Architekten, wie zum Beispiel Herzog & de Meuron oder Wandel, Hoefer, Lorch, wird in der Münchner Baugeschichte sogar von einer „neuen Gründerzeit“ gesprochen.
 

Ganzjährig nach Absprache.
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne!

Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt nach Vereinbarung

Nicht nur in Babylon gibt es hängende Gärten – auch in München: Eines der Highlights in den Fünf Höfen.
  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Werner Böhm

Höfe, Winkel, Gassen - München für Insider

Der Stadtrundgang für Entdecker. Auch wenn Sie München schon ganz gut kennen, lernen Sie hier noch den ein oder anderen Geheimtipp kennen.

Entdecken Sie bei dieser Führung alte und neue Höfe, versteckte Gassen und Passagen in der Innenstadt. Auch abseits der bekannten Sehenswürdigkeiten gibt es im Stadtzentrum noch viel zu sehen. Selbst wenn Sie München schon kennen, werden Sie bei diesem Spaziergang mit einem offiziellen Gästeführer viel Neues und Interessantes erfahren.
 

 

Ganzjährig nach Absprache.
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne!

Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Am Fischbrunnen auf dem Marienplatz

Die Grüne Galerie in der Residenz München  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Anna Lena Zintel

Von den "Schätzen" zum "Juwel"

Eine Besichtigung des Münchner Stadtschlosses und des wunderbaren Rokokotheaters mit offiziellen Gästeführern der Stadt München.

Einzigartige Goldschmiedekunst vom Mittelalter bis zum Klassizismus, kostbare Arbeiten aus Bergkristall und Elfenbein und die bayerischen Königsinsignien – all das sehen Sie bei einer Führung durch die Schatzkammer der Residenz.

Anschließend besuchen Sie das Cuvilliés-Theater. Das in rot und gold gehaltene Schauspielhaus von 1753 gilt als eines der schönsten Rokokotheater Europas.
 

Ganzjährig nach Absprache.
Verfügbar in vielen Sprachen, wir beraten Sie gerne!

Dauer: 2 Stunden, Teilnehmer max. 15 Personen
Treffpunkt: Am Eingang Residenz/ Schatzkammer, Max-Joseph-Platz
Ende der Führung am Cuvilliéstheater
Honorar zuzüglich 9 Euro Eintritt pro Person

Auskunft und Buchung

Auch Ihr persönliches Wunschthema können Sie gerne mit uns absprechen.
Zur ersten Orientierung empfehlen wir eine Stadtrundfahrt oder einen
Altstadtrundgang.


Informationen erhalten Sie durch das Team Gästeführungen:

München Tourismus
Gästeführungen
Herzog-Wilhelm-Straße 15
80331 München

Tel.: +49 89 23 33 0 -234, -204 und -237
Fax.: + 49 89 23 33 03 19
tourismus.guides@muenchen.de
www.muenchen.de/guides

Angaben ohne Gewähr
Stand April 2017