zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Informationen zum Brexit für Unternehmen


    Flaggen und London-Skyline als Motive zum Thema Brexit und Wirtschaft  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
    © Graphical_Bank, Shutterstock.com

    Hilfe zum Thema Brexit für Fachkräfte, Firmen und Startups

    Der Brexit soll nun bis spätestens zum 31. Oktober stattfinden. Welches Szenario beschlossen wird oder eintritt, hat für Unternehmen tiefgreifende Konsequenzen.

    Wenn Sie als Unternehmen im Raum München vom Brexit betroffen sind, wenn Sie nach München expandieren und München als neuen Wohn- und Arbeitsort ins Auge fassen, finden Sie hier relevante Seiten und Ansprechpartner.

    Zunächst ist entscheidend, ob ein Austrittsabkommen zustande kommt – also ob nach dem Austrittstermin die vorgesehenen Übergangsfristen beginnen. Danach sind die Handelsbeziehungen Deutschland – UK neu zu regeln. Für diesen Verhandlungszeitraum sollten sich Unternehmen auf Unsicherheiten einstellen und sich bestmöglich vorbereiten.

    Besonders in den Bereichen Steuern, Versicherungen, Transport und Finanzdienstleistungen wird es Veränderungen geben. Für die Freizügigkeit britischer Staatsbürger auf dem deutschen Arbeitsmarkt wird eine gleichwertige Lösung angestrebt. Bis diese feststeht, ist es für Betroffene wichtig, sich eng mit der lokalen Meldebehörde abzustimmen.

    Als Unternehmen, als britische Fachkraft oder als Startup- Entrepreneur empfehlen wir Ihnen die folgenden Plattformen und Ansprechpartner, die das Thema Brexit begleiten:

    Im Raum München / in Bayern

    Ausländerbehörde München: UK-Bürger in München - Aufenthaltstitel, Niederlassungserlaubnis, Einbürgerung

     

    EAP – Einheitlicher Ansprechpartner München: Erstkontakt zur Wirtschaftsförderung und Beratungsservice für Unternehmen

     

    IHK für München und Oberbayern: Themenplattform Brexit für ansässige Unternehmen: Brexit-Szenarien, Checkliste, Empfehlungen, FAQ, IHK-Beratung und mehr

     

    Startup-Szene München: Deutsche „Limited“-Firmen: Vorsicht vor dem Brexit!
     

    Bayerisches Wirtschaftministerium: Brexit - Fachinformationen für bestimmte Branchen und Themen, Hotlines 

    Nationale / EU-Informationen zum Brexit

    Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK): Ansprechpartner, Online-Brexit-Check, PDF-Checkliste Brexit, Brexit-Newsletter und mehr

     

    Bundeswirtschaftsministerium:
    Brexit-Überblick und Frage-Antwort-Katalog FAQ zum No-Deal-Szenario

     

    EU - Europäische Kommission: Mitteilungen zur Vorbereitung auf den Brexit → Preparedness-Notices für einzelne Wirtschaftssektoren

     

    Deutsche Aussenwirtschaftsagentur Germany Trade & Invest GTAI: Special zum Brexit: Ansprechpartner, aktuelle Meldungen

     

    Britische Regierung : Online-Tool, weiterführende Seiten zu Import / Export, Limited companies, Güter und Services, Datenschutz und Transportwesen Prepare your business for the UK leaving the EU

     

    Wirtschaft in München

    → Zur Rubrik Wirtschaft

    Information in English

    → diese Seite in Englisch:  Information on Brexit for the corporate community

    Kontakt
    Landeshauptstadt München

    Referat für Arbeit und Wirtschaft
    Einheitlicher Ansprechpartner für Unternehmen (EAP)

    Herzog-Wilhelm-Straße 15
    80331 München

    Postanschrift:

    Landeshauptstadt München
    Referat für Arbeit und Wirtschaft
    Einheitlicher Ansprechpartner für Unternehmen (EAP)
    Herzog-Wilhelm-Straße 15
    80331 München

    Ausstattung / Barrierefreiheit:
    • Barrierefrei zugänglich

    Rollstuhlgerechter Zugang im EG und 3. Stock möglich. Bitte teilen Sie uns bei Terminanfrage den Bedarf mit.