zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

München bei EXPO REAL und MIPIM


Die Stadt im internationalen Wettbewerb

Die Landeshauptstadt München ist seit Jahren gemeinsam mit Partnern aus der Münchner Immobilienwirtschaft auf den internationalen Gewerbeimmobilien-Messen EXPO REAL und MIPIM vertreten.

Der Gemeinschaftsstand der Landeshauptstadt München auf der Expo Real  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© A. Heddergott/RAW

Rückblick: EXPO REAL 2019

Vom 7. bis 9. Oktober 2019 präsentierte sich die Landeshauptstadt wieder auf der internationalen Immobilienmesse EXPO REAL in München.

Die Expo Real gilt als eine der wichtigsten internationalen Immobilienmessen und findet jährlich in München statt. Die Teilnehmerzahl stieg 2019 um 3,6 Prozent auf 46.000.  Insgesamt waren 2.190 Aussteller aus 76 Ländern vertreten - damit war die diesjährige Messe größer und internationaler als je zuvor.

Gemeinsam mit 32 Partnern der Immobilienwirtschaft hatte die  Landeshauptstadt den erneut den Stand A 1.320 in Halle A1.

An den Messetagen erwartetn die Besucher siebzehn spannende Podien und Veranstaltungen. Diese behandelten Chancen und Herausforderungen des Münchner Marktes und des Umlandes.
 

Themenübersicht Montag, 7. Oktober:

- ZAM Freiham – das Stadtteilzentrum für das München von Morgen

- Konsequenzen der Einzelhandelsentwicklung auf die Stadtteilzentren, u.a. mit Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk

- Die Entwicklung der Mieten in der Stadt – Ursache und Wirkung, u.a. mit Kommunalreferentin Kristina Frank und Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk

- Der Münchner Büro-Immobilienmarkt in Zahlen

- Gemeinsam innovativ vorausdenken, u.a. mit Kommunalreferentin Kristina Frank

- Gewerbegebiete der Zukunft, u.a mit Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner

- Wie sichert München seinen Erfolg? u.a. mit Kommunalreferentin Kristina Frank und Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner

Weitere Podiumsteilnehmer und Details finden Sie  im Montags-Programm
 

Themenübersicht Dienstag, 8. Oktober:

- Die Metropolregion München auf dem Weg zu einer internationalen Bauausstellung, u.a. mit Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk

- Welchen Rahmen brauchen erfolgreiche Start-ups? Erfahrungsaustausch München - Amsterdam, u.a. mit Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner und Udo Kock, Stellv. Bürgermeister von Amsterdam

- Preisverleihung Ingeborg-Warschke-Preis

- Brennpunkt Wohnen, u.a. mit Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk

- Es ist nicht alles Gold, was glänzt, u.a. mit Cornelius Mager, Leiter der Münchner Lokalbaukommission, Referat für Stadtplanung und Bauordnung

- Nachhaltige Stadtentwicklung

- Urbanes Leben durch urbane Gebiete? u.a mit Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk

- Wohnen in München – Qualität im Wohnungsbau, u.a. mit den Stadträten Manuel Pretzl (CSU), Heide Rieke (SPD) und Katrin Habenschaden (Die Grünen/RL)

Weitere Informationen im Dienstags-Programm.


Themenübersicht Mittwoch,  9. Oktober:

- Internationales Frühstück der Frauen in der Immobilienwirtschaft e.V.

- Coworking in der Metropolregion München, u.a. mit Johann Liebl, Sachgebietsleiter Kreisentwicklung, Wirtschaftsförderung, Klimaschutz, Landkreis Dachau

Weitere Informationen im Mittwochs-Programm.

Besucherinnen und Besucher auf der internationalen Immobilienmesse MIPIM  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© E. Hautier - Image & Co, Reed MIDEM

MIPIM

Mit 30 Partnern war der Immobilien- und Wirtschaftsstandort München 2019 wieder auf der Fachmesse für Wohn-, Gewerbeimmobilien und Betriebsansiedlung MIPIM in Cannes vertreten.

Im Mittelpunkt der Panels am München-Stand standen die Themen Mobilität, die Bedeutung guter Architektur sowie die Notwendigkeit von Wohnungsbau und Gewerbeentwicklung.

In allen Diskussionsrunden wurde betont, dass es darum gehen müsse, intensiver nach Lösungen zu suchen, um die vorhandenen Flächenressourcen für konkurrierende Nutzungen besser zu gestalten.

Die MIPIM fand 2019 zum 30. Mal statt. Mehr als 26.000 Fachbesucherinnen und Fachbesucher aus über 100 Ländern informierten sich an den Ständen und nahmen am umfangreichen Kongressprogramm zu den Themen Nachhaltigkeit, Mobilität, Smart City-Lösungen und Digitalisierung teil.

Der Münchner Auftritt auf der MIPIM wird von der Münchner Immobilienbranche finanziert.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Arbeit und Wirtschaft
Wirtschaftsförderung
Standortmarketing

Herzog-Wilhelm-Straße 15
80331 München