Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

München bei EXPO REAL und MIPIM


Die Stadt im internationalen Wettbewerb

Die Landeshauptstadt München ist seit Jahren gemeinsam mit Partnern aus der Münchner Immobilienwirtschaft auf den internationalen Gewerbeimmobilien-Messen EXPO REAL und MIPIM vertreten.

Der Gemeinschaftsstand der Landeshauptstadt München auf der Expo Real  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© A. Heddergott/RAW

EXPO REAL

Im Oktober 2018 präsentierte sich die Landeshauptstadt wieder in München auf der internationalen Immobilienmesse EXPO REAL.

München war unter der Federführung des Referats für Arbeit und Wirtschaft mit über 30 Partnern bereits zum 21. Mal auf der Immobilienmesse vertreten und ist damit seit Bestehen der Messe mit dabei. Partner aus der Münchner Immobilienwirtschaft nutzten den Gemeinschaftsstand, um mit ihren Geschäftspartnern über aktuelle Entwicklungen des Münchner Immobilienmarktes zu sprechen.

Am München-Stand wurden zehn Veranstaltungen zu innovativen Themen der Immobilienbranche und der Stadtentwicklung angeboten. Diskutiert wurde etwa, wie Stadtplanung und Immobilienbranche zusammenarbeiten müssen, um multifunktionale Geschäftsgebäude oder gemischt nutzbare Stadtquartiere erfolgreich zu entwickeln oder wie Qualität im Wohnungsbau auf einem angespannten Wohnungsmarkt gesichert werden kann.

Der Münchner Auftritt auf der Expo Real wird von der Münchner Immobilienbranche finanziert.

Besucherinnen und Besucher auf der internationalen Immobilienmesse MIPIM  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© E. Hautier - Image & Co, Reed MIDEM

MIPIM

Gemeinsam mit 29 Partnern aus der Immobilienwirtschaft präsentierte sich der Wirtschafts- und Immobilienstandort München erneut vom 13. bis 16.3.2018 auf der internationalen Immobilienmesse MIPIM in Cannes. Insgesamt rund 26.000 Besucher zählte die Messe dieses Jahr, 2.000 mehr als im Vorjahr.

Auch der Gemeinschaftsstand der Stadt Münchner war wie immer gut besucht. Ein interessantes Podien-Programm deckte die aktuell relevanten Themen der Immobilienbranche ab und regte viele Diskussionen an.

Die Münchner Stadtbaurätin Prof. Dr. (I) Elisabeth, Kommunalreferent Axel Markwardt und der stellvertretende Leiter des Referates für Arbeit und Wirtschaft Kurt Kapp widmeten sich mit namhaften Branchen-Experten Themen wie „Die Stadt der Zukunft, DNA des Erfolges“ (Titel einer aktuellen Branchenstudie). Ein Fokus lag auch auf dem Thema Digitalisierung und wie diese die Immobilienbranche beeinflusst. Neue Arbeitswelten stellen neue Anforderungen an Gebäude und Infrastruktur. Angebot und Nachfrage im Bereich Co-Working Spaces verzeichnen starke Zuwächse. Rege diskutiert wurden auch die Projekte auf dem Münchner Immobilienmarkt.

Die Messe ist eine wichtige Plattform, um in der Branche gemeinsam zukunftsfähige Entwicklungen zu diskutieren und zu koordinieren.

Der Wirtschaftsraum München ist einer der größten Gewerbeimmobilienstandorte Europas. Der Umsatz von rund 984.000 Quadratmeter Bürofläche 2017 entspricht einem Plus von 26 % gegenüber dem Vorjahr und dem höchsten Wert seit dem Jahr 2000. Die Leerstandsquote liegt aktuell bei 2,4 % (2017: 3 %). Die Spitzenmieten lagen zum Jahresende bei knapp 36 Euro pro Quadratmeter und damit 2 % über denen des Vorjahres. Die Durchschnittsmiete stieg im Stadtgebiet um 9 % auf 19,30 Euro.

Die nächste MIPIM findet vom 12. bis 15. März 2019 statt.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Arbeit und Wirtschaft
Wirtschaftsförderung
Standortmarketing

Herzog-Wilhelm-Straße 15
80331 München

Leitung:
Rita Roider