Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

AFBG/Aufstiegs-BAföG


Förderungsarten

Der Zuschussanteil des errechneten Förderbetrages wird direkt vom Amt für Ausbildungsförderung ausbezahlt. Über den restlichen Anteil erhalten Sie ein Darlehensangebot der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), das Sie annehmen können.

Maßnahmebeitrag:
Die Lehrgangsgebühren / Das Schulgeld erhalten Sie in voller Höhe. Allerdings wird dies zu 40 Prozent als Zuschuss und zu 60 Prozent als Darlehen ausgezahlt.

Unterhaltsbeitrag:
Sie erhalten diesen zu ca. 50 Prozent als Zuschuss und zu ca. 50 Prozent als Darlehen, wobei ein Sockelbetrag in Höhe von 103, 00 Euro nicht berücksichtigt ist.
Bitte informieren Sie sich auch über die Internetseiten des Ministeriums für Bildung und Forschung über die aktuelle Höhe des Bedarfssatzes.
Auf den Unterhaltsbedarf sind Ihr Einkommen und Vermögen und das Einkommen Ihres Ehegatten bzw. eingetragenen Lebenspartnerin / eingetragenen Lebenspartners anzurechnen.
Die Freibeträge für das Einkommen sind identisch wie bei den Einnahmen im BAföG.

Freibeträge Vermögen: 45.000,00 Euro
+ 2.100,00 Euro für Ehegatten bzw. eingetragene/r Lebenspartner/in
+ 2.100,00 Euro pro Kind

Meisterstück:
Die Materialkosten werden bis zur Hälfte der notwendigen Kosten und bis zu einer maximalen Höhe von 2.000 Euro mit einem Zuschussanteil von 40 Prozent gefördert.

Kinderbetreuungszuschlag:
Sie erhalten den Kinderbetreuungszuschlag zu 100 Prozent als Zuschuss.
Dieser kann ausschließlich für Alleinerziehende gewährt werden.
Für jedes Kind unter zehn Jahren oder für jedes behinderte Kind, mit dem Sie in einem Haushalt leben, erhalten Sie monatlich 130,00 Euro.

Prüfungsvorbereitungsphase:
Sie erhalten die Förderung der Prüfungsvorbereitungsphase zu 100 Prozent als Darlehen.
Die Prüfungsvorbereitungsphase ist der Zeitraum vom Ende der Maßnahme bis zu dem Monat in dem der letzten Prüfungstag liegt. Dieser Zeitraum kann jedoch höchstens drei Monate gefördert werden.
Die Höhe richtet sich nach dem bereits gewährten Unterhaltsbeitrag (+ Kinderbetreuungszuschlag).

Zur Beantragung füllen Sie Formblatt G aus.