Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Aktuelles im BAföG und AFBG (Aufstiegs-BAföG)


BAföG-Reform

Die Bundesregierung hat am 30. Januar 2019 einen neuen Gesetzesentwurf zur Reform des Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) beschlossen. Die endgültige Verabschiedung durch den Bundestag steht aber noch aus.

Es soll mehr Geld für Wohnkosten, höhere Fördersätze und höhere Einkommens- und Vermögensfreibeträge geben. Die Änderungen sollen im Herbst 2019 in Kraft treten. Über genaue Erhöhungsbeträge können wir derzeit noch keine Auskünfte erteilen. Wir bitten Sie um Verständnis.

Genauere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Wichtige Hinweise zur Antragstellung im BAföG und AFBG (Aufstiegs-BAföG)

Reichen Sie Ihren Förderungsantrag mindestens vier Monate vor Beginn Ihrer Ausbildung oder dem Ende des laufenden Bewilligungszeitraums beim Amt für Ausbildungsförderung ein, damit Ihnen keine vermeidbaren Zahlungspausen entstehen.

Bei sämtlichen Anträgen ist die Angabe Ihrer Steueridentifikationsnummer erforderlich. Diese können Sie Ihrem Einkommensteuerbescheid sowie Ihrer Jahreslohnsteuerbescheinigung entnehmen, oder beim Bundeszentralamt für Steuern erfragen.

Bitte lesen Sie die Bescheidergänzungen zu Ihrem Bescheid aufmerksam durch, da diese wichtige Informationen für den laufenden Bewilligungszeitraum oder künftige Antragstellungen enthalten.