Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Erasmus+


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Erasmus+ - Programm

Fortbildungen und multilaterale Partnerschaften in Europa für Kindertageseinrichtungen und Pädagogisches Personal in Kindertageseinrichtungen.

Der Name Erasmus+ steht für ein großes EU-Programm in Kindertagesstätten und im Schulbereich zum gegenseitigen Austausch der pädagogischen Arbeit innerhalb Europas.

Erfolge durch die Erasmus+ - Projekte

Für die Kinder

  • Verbesserung der sozialen Fähigkeiten
  • Gestiegenes Selbstvertrauen
  • Motivationssteigerung
  • Verbesserte Interkulturelle Kompetenz

Für das pädagogische Fachpersonal

  • Verbesserung der Fremdsprachenkenntnisse
  • Verbesserte Fähigkeiten am Computer
  • Zuwachs an pädagogischen Fähigkeiten
  • Zuwachs an Wissen über die Partnerländer und deren Kultur
  • Motivationssteigerung

Für die Kindertageseinrichtung

  • Änderung organisatorischer Regelungen in der Einrichtung
  • Verstärkte Zusammenarbeit im Team
  • Stärkung der Unterstützung durch die Kindertageseinrichtungsleitung
  • Stärkere Einbindung des Gesamtteams von Kindertageseinrichtungen

Projekte

Leitaktion 1

"Mobilitätsprojekte für Schulpersonal"

Das sind Projekte für pädagogisches Fachpersonal (individuelle Lehr- und Lernaufenthalte von pädagogischen Fachkräften), in denen die Einrichtungsentwicklung der anderen Programmstaaten durch Fortbildung gefördert wird.


Fortbildungsmaßnahmen sind:
➢ Hospitationen/Jobshadowing
➢ Seminare
➢ Konferenzen

 

Leitaktion 2

"Multilaterale Schulpartnerschaften"

Gemeinsam mit Europäischen Partnern wird an einem pädagogischen Schwerpunkt gearbeitet. In einer zweijährigen, strategischen Schulpartnerschaft (vorschulische Einrichtungen sind ebenso beteiligt) kommt es zum Praxisaustausch. Durch Mobilitäten erfolgt ein gegenseitiges Kennenlernen vor Ort.

Schloss in Schottland  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

IECEC

Fortbildung in Edinburgh/Schottland zum Thema Inklusion

  • Termin: Oktober/November 2017
  • Dauer: zehn Tage
  • Vorbereitung: drei Termine
  • Nachbereitung: zwei Termine
Südtirol  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Formatione

Fortbildung in Südtirol zum Thema Interkulturalität und Kunst

  • Termin: April 2017
  • Dauer: vier Tage
  • Vorbereitung: drei Termine
  • Nachbereitung: zwei Termine

Die Fachberatung Interkulturelle Pädagogik unterstützt bei der Vorbereitung, Stellung des Antrags, der Partnersuche sowie der Durchführung.

Ansprechpartnerin:

Landeshauptstadt München
Referat für Bildung und Sport
Geschäftsbereich KITA
Fachberatung/Interkulturelle Pädagogik und
Sprache/Europaprojekte im Elementarbereich

Landsberger Straße 30
80339 München
Tel.: 089 / 233 - 86438
Fax: 089 / 233 - 86439
E-Mail: ikps.kita.rbs@muenchen.de
 

Kooperationspartner:

Landeshauptstadt München
Referat für Bildung und Sport
Pädagogisches Institut/Fachbereich 8
Internationaler Austausch / Europabüro (IAE)

Ledererstraße 19
80331 München
Tel.: 089 / 233 - 32120
Fax: 089 / 233 - 32130
E-Mail: iae@muenchen.de

Diese Projekte werden mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser. Die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.