Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Elternbeiratswahl


Einladung

Die Wahl findet in der Regel im September oder Oktober statt. Die Einrichtungsleitung erstellt die Einladung. Die Wahlberechtigten werden schriftlich zur Wahlversammlung eingeladen.

Wahlvorschläge

Die abgegebenen Wahlvorschläge sollen in der Einrichtung rechtzeitig über Aushänge, Plakate und Fotos bekannt gegeben werden. Vor der Wahl können, bis spätestens am Tag vor der Wahl, schriftliche Vorschläge gemacht werden.

Wählbarkeit, Wahl- und Stimmberechtigung

Wählbar sind alle Personensorgeberechtigten, deren Kind die Einrichtung besucht. Für den Elternbeirat kandidieren können auch Personensorgeberechtigte, die an der Wahlversammlung persönlich nicht teilnehmen. Eine Anwesenheitsliste wird geführt.

Wahlberechtigt sind anwesende Personensorgeberechtigte der Kinder, die die Einrichtung besuchen. Pro Kind gilt ein Stimmzettel.

Eröffnung der Wahlversammlung

Die Versammlungsleitung ist in der Regel die oder der bisherige Vorsitzende. Die Anwesenden werden über Grundsätze zur Wahl, das Verfahren sowie alle Wahlvorschläge informiert.

Wahlvorstand

Vor der Wahl wird ein Wahlvorstand gebildet.

Durchführung der Wahl

Die Wahl erfolgt in der Regel schriftlich und geheim im Rahmen einer öffentlichen Wahlversammlung. Die geheime Wahl wird durch persönliche Stimmabgabe im Rahmen eines Stimmzettel vorgenommen. Stimmberechtigt sind nur die bei der Wahl Anwesenden. Den Stimmzettel außerhalb der Wahlversammlung abzugeben, wie beispielsweise bei einer Briefwahl,ist nicht möglich.

Ermittlung des Wahlergebnisses

Es sind die Personen gewählt, welche die meisten Stimmen erhalten haben. Das Wahlergebnis wird durch den Wahlvorstand ermittelt, festgestellt und in der Wahlversammlung bekanntgegeben. Über die Wahlversammlung ist eine Niederschrift zu erstellen.

Zusammensetzung des Beirats

Die zahlenmäßige Zusammensetzung des Beirats ist in den verschiedenen Einrichtungen wie beispielsweise Krippen, Kindergärten, Horten, Tagesheimen oder Häuser für Kinder, unterschiedlich. Details können Sie in der Handreichung für Elternbeiräte nachlesen.

Mitgliedschaft im Elternbeirat

Die gewählten Elternvertreterinnen bzw. -vertreter bilden den Elternbeirat in der Einrichtung. Zum Elternbeirat zählen nur die tatsächlich in den Beirat gewählten Personen, nicht aber Ersatzleute oder Ersatzmitglieder. Diese rücken erst beim Ausscheiden eines Elternbeiratsmitglieds nach.
Die Mitgliedschaft im Elternbeirat erlischt mit der Wahl eines neuen Beirats oder wenn kein Kind des Mitglieds mehr die städtische Betreuungseinrichtung besucht. Scheidet ein Elternbeiratsmitglied aus, so rückt das Ersatzmitglied mit der nächst höheren Stimmenzahl nach.

Vorsitzende oder Vorsitzender im Elternbeirat

Der Elternbeirat wählt aus seiner Mitte bei der ersten Sitzung eine Vorsitzende, einen Vorsitzenden und dessen Stellvertretung. Das mit den meisten Stimmen gewählte Mitglied lädt zur ersten Sitzung ein.