Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Kindertageseinrichtungsplätze: Kosten für Münchner Familien ab 1. September 2019


Allgemeine Informationen

Ab 1. September 2019 senkt die Landeshauptstadt München die Kosten für Kindertageseinrichtungsplätze in städtischen Einrichtungen. Außerdem gilt die Regelung für Einrichtungen freigemeinnütziger und sonstiger Träger, die an der Münchner Förderformel teilnehmen. Ob eine Einrichtung der Münchner Förderformel angehört, erfahren Sie beim jeweiligen Träger. Auch für Eltern-Kind-Initiativen, die sich am neuen EKI-Plus-Fördermodell beteiligen, gelten die Änderungen.

Alle folgenden Aussagen beziehen sich auf die von der Regelung profitierenden Einrichtungen:

Münchner Familien zahlen also ab dem neuen Kindertageseinrichtungsjahr 2019/2020 weniger für einen Krippenplatz. Auch die Betreuungsplätze für Schulkinder werden günstiger. Für einen Kindergartenplatz fallen keine Kosten mehr an.

Die Betreuungskosten für Kinder unter 3 Jahren (Krippe) und für Schulkinder sind gestaffelt nach dem Brutto-Jahreseinkommen der Familie und nach der täglichen Betreuungszeit des Kindes. Viele Familien mit Kindern in diesen Altersgruppen werden durch die Neuregelung ebenfalls komplett von den Besuchsgebühren befreit.

Welchen Betrag Sie konkret für Ihr Kind bezahlen müssen, entnehmen Sie bitte folgender Übersicht:

Gebührenstaffelung als PDF zum Download

FAQ - Antworten auf häufig gestellte Fragen

Auf der folgenden Seite finden Familien Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema "Reduzierte Kosten für Kindertageseinrichtungsplätze ab 1. September 2019"

Alle Aussagen auf der Folgeseite beziehen sich auf die von der Regelung profitierenden Einrichtungen.