Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Wie hoch ist die Förderung?


Die Förderung wird grundsätzlich für einen ganzen Bewilligungszeitraum (BWZ) vom 1. Januar bis 31. Dezember gewährt. Ausnahmen: Bei Neugründung einer Kindertageseinrichtung ist der unterjährige Einstieg möglich.

Formelaufbau und Wertansätze

Die Förderformel stellt sich mathematisch wie folgt dar:

fe= (kfbkb) ·(eallg+eausfall+estandort+eöff)+kfu3+kfkont +m+i

 

Bedeutung der einzelnen Förderfaktoren:

Förderfaktoren, die mit kf beginnen, sind kindbezogen, Förderfaktoren die mit e beginnen sind einrichtungsbezogen.

Faktor Beschreibung
fe Bezuschussung einer Kindertageseinrichtung nach der Münchner Förderformel
kfbkb BayKiBiG- Grundförderung, Kindbezogene Förderung nach BayKiBiG in Höhe des kommunalen Anteils multipliziert mit zwei ohne Qualitätsbonus, ohne Zuschuss, längere Öffnungszeiten und weitere staatliche Zuschüsse
eallg Allgemeine Anhebung der Fördermittel in Höhe von 6 Prozent der BayKiBiG–Grundförderung
eausfall Faktor zur Kompensation von Personalausfall und damit zur Qualitätssicherung in Höhe von 10 Prozent der BayKiBiG–Grundförderung
estandort Standortfaktor „Bildung“ in Höhe von 20 oder 30 Prozent der BayKiBiG–Grundförderung. Dieser Faktor stellt den zentralen Kern in Bezug auf die bildungspolitische Ausprägung der künftigen Förderung dar. Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit für alle Münchner Kinder sollen durch diesen Faktor durch eine spezifische einrichtungsbezogene Ressourcenausstattung gewährleistet werden.
eöff Einrichtungsbezogener Faktor für zusätzliche Öffnungstage. Für maximal 15 zusätzliche Öffnungstage erhält ein Träger pro Tag 0,45 Prozent der BayKiBiG-Grundförderung. Das Angebot der Kindertageseinrichtung kann somit familienfreundlicher ausgestaltet werden.
kfu3 Zusätzliche kindbezogene Förderung für unter 3-jährige Kinder in Höhe von 14 Prozent der BayKiBiG-Förderung für unter 3-jährige Kinder.
kfkont Kindbezogener Faktor für Kontingentplätze. Ziel ist es, einen Anreiz für die bevorzugte Aufnahme von Kindern zu geben, die den Besuch der Kindertageseinrichtung z. B. im Rahmen der Hilfe zur Erziehung besonders benötigen. Wertansatz: Aktueller Basiswert x 2 x 3 pro in Anspruch genommenen Kontingentplatz.
m Mietkostenentlastung: Wertansatz maximal 600 € bei Ü3 Plätzen bis zum Schuleintritt bzw. 1.200 € bei U3 Plätzen, 1.000 € bei Hortplätzen pro Platz und Jahr bei einer Erlaubnis für den Betrieb einer Kindertageseinrichtung mit altersintegrierten Betreuungsplätzen maximal 900 € pro Platz und Jahr  (Pauschale nicht höher als die tatsächlich nachgewiesene Kaltmiete).
i Innovationsfaktor: Für die Vergabe des Faktors für besondere Innovationen gelten formale und inhaltliche Kriterien, die durch das Referat für Bildung und Sport erstellt wurden. Gesamtbudget in Höhe von 200.000 Euro pro Jahr.