Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Konzepte und Projekte


Impulse geben: Konzepte und Projekte im Beruflichen Schulwesen der Landeshauptstadt München

Von den Beruflichen Schulen der Landeshauptstadt München gehen wichtige Impulse für den Bereich der beruflichen Bildung aus. Die folgenden Beispiele stehen stellvertretend für die vielfältigen Aktivitäten an allen Schulen:

  • Die Schulsozialarbeit hilft vor allem den Schülerinnen und Schülern der Berufsschulen dabei, Probleme im privaten, schulischen und Ausbildungsbereich zu bewältigen und den Weg in das Erwachsenenleben zu gehen.
  • Das Projekt der Qualitätssicherung und -entwicklung unterstützt die Schulen dabei, für ihren Bereich ein funktionierendes Qualitätsmanagement zu etablieren und damit die Qualität von Bildung und Erziehung aufrecht zu erhalten und zu verbessern.
  • Das Konzept der Produktionsschule gibt Schülerinnen und Schülern ohne Ausbildungsplatz im Rahmen des einjährigen Berufsvorbereitungsjahres die Möglichkeit, als Beschäftigte einer "Firma" in schuleigenen Werkstätten oder Küchen reale Aufträge anzunehmen, zu bearbeiten und abzuwickeln - und das wirklich "wie im richtigen Leben".
  • Die Europa-Projekte verbinden berufliche Schulen aus München mit beruflichen Schulen aus dem ganzen europäischen Raum. Dabei entwickeln beispielsweise Schülerinnen und Schüler der Robert-Bosch-Fachoberschule gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern ihrer nicht-deutschen Partnerschulen Unterrichtseinheiten zu Marketingthemen, die dann an der Partnerschule durchgeführt und evaluiert werden. An der Fachschule für Bautechnik wurde im europäischen Verbund ein Unterrichtskonzept zum energieeffizienten Bauen entworfen und Berufsschullehrer aus verschiedenen europäischen Ländern entwickeln gemeinsam Vorstellungen von "guter Schule" und Möglichkeiten, wie Schulen sich praxisnah und unaufwändig evaluieren können.