Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Gesetzliche Grundlagen und Form der Beförderung


Gesetze zur Schulbeförderung in Bayern

Die Schülerbeförderung in Bayern wird durch das Gesetz über die Kostenfreiheit des Schulweges (SchKfrG) und die Schülerbeförderungsverordnung (SchBefV) geregelt.

Grundsätzlich wird die Beförderung mit Hilfe öffentlicher Verkehrsmittel (MVV) durchgeführt. Schülerinnen und Schüler erhalten eine kostenfreie Zeitkarte für den Ausbildungstarif I oder II des MVV für die Ringe, die für die Fahrt zur Schule notwendig sind.
Eine Beförderung mit einem Schulbus, einem Taxi oder einem privaten Pkw ist nur dann möglich, wenn die Beförderung mit dem MVV den Schülerinnen und Schülern nicht zugemutet werden kann (z. B. bei einer dauernden Behinderung der Schülerin oder des Schülers oder einer besonderen Gefährlichkeit des Schulweges).
Bitte erkundigen Sie hierzu bei der jeweiligen Ansprechperson.