Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Leitbild der Städtischen Schule der Phantasie


Fließende, bunt leuchtende Farben in Aquarelltechnik  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Kathrin Pfaff-Lukas

Entstehung und Philosophie der Schule

Seit über 35 Jahren haben Münchner Kinder Gelegenheit, die Städtische Schule der Phantasie zu besuchen.

Initiiert durch Prof. Rudi Seitz, ehemaliger Präsident der Akademie der bildenden Künste, wurde sie per Stadtratsbeschluss 1980 eingerichtet.
Als Ergänzung zur Regelschule, die sich in erster Linie am Kenntniserwerb mit der Betonung der kognitiven Fähigkeiten orientiert, fördert die Städtische Schule der Phantasie bei den Kindern die freie und spontane Entfaltung der eigenen Kreativität. Der Schwerpunkt liegt dabei im Bereich des bildnerischen und plastischen Gestaltens, aber auch in der Suche nach eigenen Ausdrucksformen.

Ziele sind

  • im künstlerischen Tun, die bei den Kindern reichlich vorhandenen kreativen Kräfte zu entfalten,
  • das Selbstvertrauen in eigene Lösungen zu stärken und
  • die Entwicklung zur Gesamtpersönlichkeit zu fördern.