Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Projekte der Städtischen Schule der Phantasie


Farbenfrohe Kunstobjekte Verwandelte Stühle  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Anna Pfeufer

Plätze für die Phantasie - Ausstellung im Buchheim Museum

Die Ergebnisse des Kunstprojekts "Plätze für die Phantasie" sind bis 9. September im Buchheim Museums, Am Hirschgarten 1 in Bernried am Starnberger See zu sehen.

Höhepunkt des vergangenen Jahres war
für die Kinder der Städtischen Schule der Phantasie das Kunstprojekt „Plätze für die Phantasie“.
Es beteiligten sich über 1000 Schülerinnen und Schüler von 55 Münchner Grundschulen. Die Kinder verwandelten herkömmliche Stühle in phantastische, farbenfrohe Kunstobjekte. In einer Vielfalt an Formerfindung und Ausdruckskraft entstanden unter anderem Raketenstühle, Throne und freie Phantasieobjekte.

Ausstellung in Bernried noch bis zum 9. September

Die insgesamt 55 Kunstobjekte der Kinder sind noch bis 9. September im Buchheim Museum in Bernried am Starnberger See zu sehen.

Gezeigt wurden die Stühle bereits im Sommer 2017 auf dem Kinder-Kultur-Sommer-Festival (KiKS), dem Kunstarealfest und im Referat für Bildung und Sport.

Einblick in die endlose Welt eines Spiegelkastens  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Kathrin Pfaff-Lukas

Stadträume für Kinderträume

Mit dem ersten Preis beim „Münchner Schulwettbewerb für Stadtentwicklung“ 2014/15 wurden die Ideen der Kinder der Städtischen Schule der Phantasie zum Thema Stadtplanung der Zukunft ausgezeichnet. 400 Mädchen und Buben nahmen teil und entwickelten phantastische, kreative Architekturmodelle, deren unverstellter Blick besonderen Charme ausübt. So entstanden zum Beispiel ein Goldtalerhaus mit nachwachsenden Goldstücken, Wasser- und Baumhäuser und ein schwebendes Haus für Außerirdische.