Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Anmeldung Grundschule


Kinder-mit-Schultueten  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Termin zur Einschreibung: 5. April 2017

In München wird die Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2017/2018 am Mittwoch, 5. April 2017, in allen Schulgebäuden durchgeführt, in denen eine Grundschule untergebracht ist.

Schulpflicht

Wer die altersmäßigen Voraussetzungen erfüllt und in Bayern seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unterliegt der Schulpflicht.

Nach Art. 37 Bayerisches Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) werden mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 alle Kinder schulpflichtig, die bis zum 30. September 2017 sechs Jahre alt werden oder bereits einmal von der Aufnahme in die Grundschule zurückgestellt wurden.

Vorzeitige Einschulung

Bei Kindern, die nach dem 30. September 2017 geboren wurden, haben die Eltern die Möglichkeit, bei ihrer zuständigen Grundschule einen Antrag auf vorzeitige Einschulung ihres Kindes zu stellen. Für alle Kinder, die nach dem 31. Dezember 2017 geboren wurden, ist ein schulpsychologisches Gutachten erforderlich. Die Entscheidung der Schulaufnahme erfolgt durch die Schulleitung.

Ein Antrag auf vorzeitige Einschulung nach Art. 37 Abs. 1 Satz 2 BayEUG ist spätestens bei der Schulanmeldung zu stellen. Die Ablehnung des Antrages ist keine Zurückstellung.

Zurückstellung

Ein Kind, das am 30. September 2017 mindestens sechs Jahre alt ist, kann für ein Schuljahr von der Aufnahme in die Grundschule zurückgestellt werden, wenn zu erwarten ist, dass das Kind voraussichtlich ein Schuljahr später mit Erfolg oder nach Maßgabe von Art 41 Abs. 5 BayEUG am Unterricht der Grundschule teilnehmen kann. Die Zurückstellung soll vor Aufnahme des Unterrichts (12. September 2017) verfügt werden; sie ist noch bis zum 30. November 2017 zulässig, wenn sich erst innerhalb dieser Frist herausstellt, dass die Voraussetzungen für eine Zurückstellung gegeben sind. Die Entscheidung trifft die Schulleitung. Vor der Entscheidung hat die Schulleitung die Erziehungsberechtigten zu hören.

Ferner können Kinder zurückgestellt werden, bei denen im Rahmen der Schulanmeldung festgestellt wird, dass sie nicht über die notwendigen Deutschkenntnisse verfügen. Diese Kinder können verpflichtet werden, im Schuljahr 2017/2018 eine Kindertageseinrichtung (das heißt einen Kindergarten oder ein Haus für Kinder) mit integriertem Vorkurs zu besuchen.

Zuständige Schule

Alle Kinder müssen ihre Schulpflicht in der Grundschule erfüllen, in deren Schulsprengel sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben (Art. 42 BayEUG), sofern sie nicht eine staatlich anerkannte bzw. staatlich genehmigte private Grundschule besuchen wollen. In dieser zuständigen Grundschule muss auch die Schulanmeldung erfolgen. Die Schulleitungen erteilen Auskünfte über die Schulsprengel und alle anderen schulischen Belange.
Bei Fragen bezüglich der Sprengeleinteilung der öffentlichen Volksschulen können Sie sich auch über das Servicetelefon "Schulen" unter 233-96779 informieren.

Wird das Kind an einer privaten Grundschule angemeldet, ist aus Gründen der Überwachung der Schulpflicht die zuständige Grundschule zu informieren.

Ganztag an Grundschulen

Gebundene Ganztagsklasse, Hort, Tagesheim oder Mittagsbetreuung - die Möglichkeiten der ganztäglichen Bildung und Betreuung an Grundschulen sind vielfältig.

Welche Angebotsarten es gibt, welche Schulen Ganztagsklassen anbieten und weitere Informationen sind auf der Seite "Ganztag an Grundschulen" gesondert zusammengestellt.

Gesundheitsuntersuchung zur Einschulung 2017

Im Herbst 2016 beginnen die Gesundheitsuntersuchungen für die Einschulkinder, die vom 01.10.2016 bis 30.09.2017 geboren sind und im September 2017 schulpflichtig werden. Die Untersuchung ist für alle Kinder gesetzlich verpflichtend und ist kostenlos.

Die Untersuchungen werden im Referat für Gesundheit und Umwelt in der Bayerstraße 28a durchgeführt. Die Eltern erhalten über die Teilnahme an der Schuleingangsuntersuchung eine Bescheinigung zur Vorlage bei der Schule.

Mit der Gesundheitsuntersuchung können mögliche gesundheitliche Probleme oder Entwicklungsauffälligkeiten erkannt werden. Die Eltern werden beraten und können entsprechende Maßnahmen noch vor Schulbeginn rechtzeitig einleiten.

Weitere Informationen – wie benötigte Unterlagen, Formulare, etc. – finden Sie auf der Internetseite des Referats für Gesundheit und Umwelt.