Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Einschreibung Realschule


Wahl einer Realschule

Genaue Angaben über die Realschulen in München, ihr Schulprofil und Bildungsangebot finden Sie über die Realschulsuche in der Städtischen Datenbank.

Städt. Wilhelm-Röntgen-Realschule  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Anmeldung in einer Realschule

Die Schülerinnen und Schüler sollen bei derjenigen Schule angemeldet werden, in die sie aufgenommen werden wollen. An dieser Schule nehmen sie in der Regel auch, falls erforderlich, am Probeunterricht teil. Aus organisatorischen Gründen und wegen der Vorschriften über die Kostenfreiheit des Schulweges sollte dies in der Regel die zu Ihrer Wohnung nächstgelegene Realschule sein.

Ein Anspruch auf Aufnahme in eine bestimmte Realschule ist weder mit der Einschreibung noch mit dem erfolgreichen Ablegen des Probeunterrichts verbunden. Sind mehr Bewerberinnen und Bewerber vorhanden, als diese aufnehmen kann, so bemühen sich die Schulleitungen um einen örtlichen Ausgleich.

Aufnahmebedingungen

In die Eingangsklasse der Realschule können Schülerinnen und Schüler, die am 30. September des Schuljahres das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben; über Ausnahmen in besonderen Fällen entscheidet die Schulleitung.

Schülerinnen und Schüler, die von der Grundschule ein Übertrittszeugnis mit dem Vermerk erhalten haben, dass sie für den Besuch einer Realschule geeignet sind, brauchen sich keinem Probeunterricht an der Realschule zu unterziehen.

Für das Schuljahr 2017/2018 beträgt für die Schülerinnen und Schüler aus der Grundschule der Notendurchschnitt aus den Fächern Deutsch, Mathematik sowie Heimat- und Sachunterricht mindestens 2,66.

Alle anderen Schülerinnen und Schüler müssen am Probeunterricht teilnehmen. Dabei werden in einem dreitägigen Probeunterricht die schriftlichen Aufgaben in den Fächern Deutsch und Mathematik zentral gestellt. In beiden Fächern werden auch mündliche Noten gebildet. Bestanden hat, wer in dem einen Fach mindestens die Note 3 und in dem anderen Fach mindestens die Note 4 erreicht hat. Wird zweimal die Note 4 erzielt, können die Eltern sich für einen Übertritt ihres Kindes entscheiden.

Für Übertritte aus der 5. Jahrgangsstufe einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Hauptschule bzw. Mittelschule gilt: Geeignet für den Besuch der Realschule sind Schülerinnen und Schüler, die im Jahreszeugnis in den Fächern Deutsch und Mathematik mindestens einen Notendurchschnitt von 2,5 aufweisen können.
Eine Voranmeldung in der Woche der Einschreibung (08.05. - 12.05.2017) wird dringend empfohlen.

Über die Aufnahmebedingungen für Schülerinnen und Schüler aus Gymnasium oder Haupt-/ Mittelschule, die in die 6. oder eine höhere Jahrgangsstufe der Realschule übertreten wollen, informieren die Schulleitungen bei den Elterninformationsabenden.

Probeunterricht

Der Probeunterricht für Schülerinnen und Schüler, denen von der Grundschule die Eignung für den Besuch einer Realschule nicht bestätigt werden konnte, findet an folgenden Tagen statt:

  • Dienstag, 16. Mai 2017
  • Mittwoch, 17. Mai 2017
  • Donnerstag, 18. Mai 2017

Der Probeunterricht beginnt jeweils um 8 Uhr. Über die Einzelheiten informieren die Schulen bei den Elterninformationsabenden oder in begründeten Einzelfällen nach Absprache.

Ein zweiter Probeunterricht für Schülerinnen und Schüler, die wegen amts- oder schulärztlich nachgewiesener Krankheit am ersten Termin verhindert waren, wird in den letzten Tagen der Sommerferien 2017 durchgeführt.

Notwendige Dokumente

Die Einschreibung kann nur durch Erziehungsberechtigte oder eine bevollmächtigte Vertretung erfolgen. In der Regel genügt die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten. Folgende Unterlagen werden bei der Einschreibung benötigt:

  • Geburtsschein/-urkunde
  • Original des Übertrittszeugnisses bzw. des Halbjahreszeugnisses
  • gegebenenfalls Sorgerechtsbeschluss
  • gegebenenfalls Legasthenie-Bescheinigungen bzw. Atteste

Einschreibetermin

Der Haupttermin für die Einschreibung in die Eingangsklassen findet an folgenden Tagen statt:

  • Einschreibung für die städtischen und staatlichen Realschulen:
    Mittwoch, 10. Mai 2017 von 8-12 Uhr und 15-18 Uhr
    (In Ausnahmefällen kann die Einschreibung für die städtischen und staatlichen Realschulen auch vom 8. Mai bis einschließlich 12. Mai 2017, in der Regel vormittags, vorgenommen werden.)

Elterninformationsabende

Das Referat für Bildung und Sport hat gemeinsam mit den zuständigen staatlichen Behörden die Termine für die Elterninformationsabende an den Realschulen in München folgendermaßen festgelegt:

Montag, 23. Januar 2017, 19 Uhr

  • Städt. Willy-Brandt-Gesamtschule

Montag, 6. Februar 2017, 19 Uhr

  • Städt. Artur-Kutscher-Realschule
  • Städt. Elly-Heuss-Realschule
  • Städt. Werner-von-Siemens-Realschule

Dienstag, 7. Februar 2017, 19 Uhr

  • Städt. Adalbert-Stifter-Realschule
  • Städtische Balthasar-Neumann-Realschule
  • Städt. Salvator-Realschule

Mittwoch, 8. Februar 2017, 19 Uhr

  • Städt. Carl-von-Linde Realschule

Montag, 13 Februar 2017, 19 Uhr

  • Städt. Maria-Probst-Realschule
  • Städt. Realschule an der Blutenburg
  • Städt. Wilhelm-Röntgen Realschule

Dienstag, 14. Februar 2017, 19 Uhr

  • Städt. Anne-Frank-Realschule
  • Städt. Erich Kästner-Realschule
  • Städt. Fridtjof-Nansen-Realschule
  • Städt. Rudolf-Diesel-Realschule
  • Städt. Hermann-Frieb-Realschule

Mittwoch, 15. Februar 2017, 19 Uhr

  • Städt. Ludwig-Thoma-Realschule

Donnerstag, 16. Februar 2017, 19 Uhr

  • Staatliche Joseph-von-Fraunhofer-Schule

Montag, 20 Februar 2017, 19 Uhr

  • Städt. Carl-Spitzweg-Realschule
  • Städt. Helen-Keller-Realschule
  • Staatl. Georg-Büchner-Realschule

Dienstag, 21. Februar 2017, 19 Uhr

  • Städt. Ricarda-Huch-Realschule
  • Städtische Wilhelm-Busch-Realschule
  • Staatl. Marieluise-Fleißer-Realschule

Dienstag, 7. März 2017, 19 Uhr

  • Städt. Schulartunabhängige Orientierungsstufe