Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Geschichte der Städt. Sing- und Musikschule


Die Gesangskunst vor dem Verfall zu bewahren und den Mangel an Chorsängern zu beseitigen: Mit diesem Ziel hatte 1830 der Hofsänger Franz Löhle die Münchner Centralsingschule gegründet, die im Jahr 2005 als Städtische Sing- und Musikschule ihr 175-jähriges Jubiläum beging. Sie war damals die erste Einrichtung ihrer Art in Deutschland und hat sich von anfänglich 5 Lehrkräften und 138 Schülerinnen und Schülern zu einer der größten deutschen Musikschulen mit einem Schülerpotenzial von über 9000 Schülerinnen und Schülern und einem Lehrkörper von 136 Lehrkräften entwickelt.

1962 schlossen sich das Trappsche Konservatorium, die Städtische Singschule, die Städtische Orchesterschule und Jugendmusikschule zu Konservatorium und Musikschule der Landeshauptstadt unter einem Dach mit jeweils eigener Leitung zusammen. 1964 anlässlich des 100. Geburtstages von Richard Strauss erhielt die Institution die Bezeichnung Richard-Strauss-Konservatorium mit Sing- und Musikschule. Heute ist die Städt. Sing- und Musikschule eine eigenständige Einrichtung und im Referat für Bildung und Sport - F 4, Abteilung Grund-, Haupt- und Förderschulen angesiedelt.
Eingebunden in den Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen, richtet sich das Institut, nach dessen Vorgaben und Lehrplänen. Sein besonderes Anliegen ist die Heranbildung und Förderung von Kindern und Jugendlichen durch musikalische Breitenarbeit sowie die Vorbereitung auf ein eventuelles Berufsstudium.

In den Anfängen lag der Schwerpunkt des Unterrichts auf dem Singunterricht mit Gehörbildung und Notenlehre, bald jedoch kam der Instrumentalunterricht hinzu. Heute ist das Angebot der Städt. Sing- und Musikschule umfassender denn je. Von der Musikalischen Spielschule, Früherziehung und Grundausbildung bis zum Instrumental-, Gesangs- und Ensembleunterricht ist alles geboten, um den musikalischen Nachwuchs so gut wie möglich zu fördern, ob fürs Musizieren aus Liebhaberei oder für ein künftiges Studium.

Die Qualität der Ausbildung demonstrieren die Schülerinnen und Schüler laufend bei ihren Auftritten in öffentlichen Konzerten und mit ihrer erfolgreichen Teilnahme an Wettbewerben wie "Jugend musiziert".

Der Unterricht wird hauptsächlich an den örtlichen Grundschulen erteilt. Das Stadtgebiet ist dazu in sechs Bezirke aufgeteilt, um eine möglichst wohnortnahe Unterrichtsversorgung zu ermöglichen. Ihr zentrales Domizil hat die städt. Sing- und Musikschule seit über 10 Jahren am Bogenhauser Kirchplatz , wo sie mit Konzert- und Probenräumen und einem Festsaal über optimale Räumlichkeiten verfügt. Im Münchner Süden wurde zusätzlich in der Grundschule an der Berner Straße 6 ein Regionalzentrum mit Unterrichts- und Verwaltungsräumen eingerichtet.