Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

IFSC Boulder Weltcup: 18. und 19. Mai - Olympiastadion


Zuschauer des Boulder Worldcups  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Marco Kost

Weltklasse-Klettersport vor historischer Kulisse

Boulderfans aus der ganzen Welt blicken am 18. und 19. Mai 2019 ins Münchner Olympiastadion. Das München-Event der IFSC Boulder Weltcup Serie hat sich mittlerweile zum echten Klassiker entwickelt.

 

Das 10. internationale Boulderevent in Folge im Olympiastadion

Der Boulderweltcup in der bayerischen Landeshauptstadt darf sich über eine mittlerweile lange Tradition freuen: In diesem Jahr findet bereits das 10. internationale Boulderevent in Folge im Münchner Olympiastadion statt: neun Boulderweltcups, eine Europameisterschaft in Kombination mit einem Boulderweltcup und eine Weltmeisterschaft wurden in der bayerischen Landeshauptstadt zuletzt ausgetragen.

Startschuss für Olympia

Dass auch beim 10. Mal keine Routine einkehren will zeigt 2019: Zum ersten Mal findet das Mega-Event im Mai und nicht wie gewohnt als Saisonabschluss im August statt. Zudem nahen bereits die Olympischen Spiele: Bei den Sommerspielen 2020 im japanischen Tokio wird Klettern erstmals im Olympischen Programm dabei sein – und 2019 ist das Qualifizierungsjahr. Die begehrten Tickets werden unter anderem bei einem speziellen Qualifizierungsevent im November in Toulouse vergeben. Und der Weg zu diesem Event führt über die Weltcups. Bereits jetzt zeigt sich deshalb eine enorme Leistungsverdichtung bei den Athletinnen und Athleten an der Spitze. Das Publikum in München darf sich daher auf einen Weltcup freuen, der vielleicht spannender ist als jemals zuvor.

Der Boulder Weltcup wird vom Deutschen Alpenverein und der Landeshauptstadt München gemeinsam ausgerichtet.

 

 

 

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Bildung und Sport
Sportamt

Bayerstraße 28
80335 München