Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

IFSC Boulder Weltcup: 17. und 18. August - Olympiastadion


Zuschauer des Boulder Worldcups  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Marco Kost

Finale des Boulder Weltcups vor historischer Kulisse

Boulderfans aus der ganzen Welt blickten am 17. und 18. August 2018 ins Münchner Olympiastadion. Das Finale der IFSC Boulder Weltcup Serie in München hat sich mittlerweile zum echten Klassiker entwickelt.

Einen packenden Wettkampf erlebte das großartige Publikum beim Finale der Boulderweltcup-Serie 2018 unter dem Dach des Münchner Olympiastadions. 

Rund 250 Athletinnen und Athleten aus 38 Nationen kämpften vor dieser einzigartigen Kulisse um Medaillen und Platzierungen und wurden dabei vom begeisterten Münchner Publikum angefeuert – Die Tribünen und die Arenaplätze waren dabei bis auf den letzten Platz gefüllt.

Die deutschen Athletinnen und Athleten lagen lange auf gutem Kurs, schieden jedoch im Halbfinale aus. Das slowenische Team räumte groß ab, holte die zwei Tagessiege, einen zweiten Platz und mit Jernej Kruder auch den Boulder Weltcup-Gesamtsieg.

Der Boulder Weltcup fand damit seit 2010 bereits zum achten Mal in München statt und wird vom Deutschen Alpenverein und der Landeshauptstadt München gemeinsam ausgetragen.

 

 

 

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Bildung und Sport
Sportamt

Bayerstraße 28
80335 München