Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Fahrradfreundliche Stadt


Auszeichnung München als fahrradfreundliche Stadt  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Tobias Hase

München ist Vorbild in Sachen Radverkehrsförderung

München ist als "Fahrradfreundliche Kommune" ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen (AGFK) Bayern e.V. wurde vom Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann überreicht. Die AGFK Bayern ist ein Zusammenschluss bayerischer Gemeinden, Städte und Landkreise, die eine umweltfreundliche Nahmobilität, insbesondere den Radverkehr, fördern möchten. Im April 2014 hatte sich eine Bewertungskommission ein umfangreiches Bild von der Münchner Radverkehrsförderung gemacht. Sie kam zu dem Ergebnis, dass die Münchner Politik und Verwaltung große Anstrengungen unternehmen, um den Radverkehr zu fördern. Die Landeshauptstadt München sei deshalb für viele kleinere Kommunen Vorbild in Sachen Radverkehrsförderung – nicht nur im Hinblick auf eine vergleichsweise hohe Finanz- und Personalausstattung, sondern zum Beispiel auch im Hinblick auf die Radlhauptstadt-Initiative, die neue Münchner Fahrradabstellsatzung, das radfreundliche Baustellenmanagement oder das Bemühen, dass Radverkehrsplanungen nicht zum Nachteil des Fußverkehrs ausfallen. Auch die freiwilligen Leistungen Münchens im Rahmen des Betrieblichen Mobilitätsmanagements lobte die Prüfungskommission ausdrücklich. Neben München wurden auch Herzogenaurach und Ismaning ausgezeichnet.