Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Unterstützung für Münchner Schulgärten


Jugendliche bei der Ernte in ihrem Schulgarten  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Jugendliche bei der Ernte in ihrem Schulgarten
© Referat für Gesundheit und Umwelt - Angelika Lintzmeyer

Biostadt fördert Münchner Schulgärten

Die „Biostadt München“ der Landeshauptstadt München fördert an den Schulen das Interesse für gesunde und ökologisch angebaute Lebensmittel.

Eine gute Möglichkeit, Kinder und Jugendliche für eine gesunde und nachhaltige Ernährungsweise zu interessieren, ist selber Gemüse im Schulgarten anzubauen. Dadurch lernen sie die Gemüsesorten kennen und erfahren, wie aufwändig die Herstellung von Lebensmitteln ist. Durch begleitende Informationen im Unterricht wird generell die Ernährungskompetenz erhöht: bewusstere Entscheidungen beim Kauf und Verzehr von Lebensmitteln tragen zu einem nachhaltigen Ernährungsstil bei.

Biostadt befragt Münchner Schulen zu gärtnerischen Aktivitäten

Begleitet vom Statistischen Amt der Landeshauptstadt München wurden 172 Schulen befragt, von denen 57% Grundschulen und rund 17% Mittelschulen waren. In der Befragung wurden die Struktur der gärtnerischen Aktivitäten, Problemfelder, Unterstützungsbedarfe und die Kochaktivitäten an den Münchner Schulen abgefragt.

Bereits ca. zwei Drittel aller befragten Schulen bietet demnach ein schulgärtnerisches Angebot an.

Ein großes Problem stellt die mangelnde Fläche für einen Schulgarten dar. So gaben nur ein Drittel der Befragten an, dass auf dem jeweiligen Schulgelände zusätzlich nutzbare Flächen für gärtnerische Aktivitäten vorhanden sind (beispielsweise auf Wiesenflächen). Außerhalb des Schulgeländes können nur rund 11% der Schulen auf Flächen für gärtnerische Nutzung zugreifen.

Knapp die Hälfte der Befragten wünschen sich, gelegentlich praktische Unterstützung seitens der Kommune zu bekommen, um gärtnerische Aktivitäten an deren jeweiligen Einrichtungen durchführen zu können.

Die detaillierten Ergebnisse können Sie in einer Kurzzusammenfassung (PDF, 65 KB) einsehen.

Unterstützung der Münchner Schulgärten

In einem von Peter Ruch vom Pädagogischen Service organisierten Workshop wurden Problemfelder besprochen wie mangelnde Finanzen, der Bedarf an fachlicher Beratung und die geringen Personalressourcen. Ganz praktisch wurden verschiedene Leistungen von den eingeladenen unterstützenden Organisationen bereit gestellt:

Für Schulen konnte der Bezug und die Lieferung kostenloser Jungpflanzen über das Gut Riem, Pflanzenerde der Erdenwerke München und alte Pflastersteine für den Beginn der Gartensaison 2017 organisiert werden. Auch wurden Coaching-Maßnahmen seitens der Stadtverwaltung bei der Neuanlage eines Schulgartens vereinbart. Da diese neue Form der logistischen Unterstützung sehr großen Anklang fand, sollen jedes Jahr im Frühjahr ähnliche Unterstützungsmaßnahmen möglich sein. Die Lehrkräfte können hier auch auf die zuständige Stelle im Referat für Bildung und Sport, dem Pädagogischen Institut zählen, siehe die Aufstellung unten. Auch Akteure aus dem urban-gardening-Bereich arbeiten mit Schulen zusammen.

Wenn Sie Unterstützung suchen, wenden Sie sich bitte an folgende Organisationen und Personen:

  • Ron Otto, Pädagogisches Institut, Referat für Bildung und Sport: Koordination Schulgärten, E-Mail: v.otto@muenchen.de, Tel.: 089 233-32116 Mo, Di
  • Janet Hagen, Vertriebsleitung Münchner Erden: Bio-Komposterde, E-Mail: janet.hagen@muenchen.de, Tel.: 089 32 47 69 17
  • Julia Stark, Städtisches Gut Riem: Gemüse-Jungpflanzen bestellen Mitte Januar, E-Mail: krautgarten@stadtgueter-muenchen.de, Tel.: 089 93939414
  • Angelika Lintzmeyer, Projekt Biostadt München: Infos, E-Mail: angelika.lintzmeyer@muenchen.de, Tel.: 089 233 4 75 60
  • Alexander Miklosy, Bezirksausschüsse: Finanzierungsunterstützung, E-mail: miklosy@aol.com, Tel.: 089 2 02 28 97
  • Annette Holländer, Coaching, Garten d. Lebens: Garten-Coaching, E-Mail: kontakt@garten-des-lebens.de, Tel.:0160 64 38 144
  • Frauke Feuss, Ökologisches Bildungszentrum München: Beratung bei Schulgartenprojekte, E-Mail: frauke.feuss@oebz.de, Tel.: 089/ 93 94 89-72
  • Dr. Antonia Mehnert, Gemüseackerdemie: Beratung und Durchführung von Schulgartenprojekten, E-Mail: a.mehnert@ackerdemia.de, Tel.: 0176 568 44 231

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Gesundheit und Umwelt
SG Nachhaltige Entwicklung, Umweltberichterstattung

Bayerstraße 28a
80335 München

Fax:
089 233-47705