Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

200 Jahre kommunales Friedhofs- und Bestattungswesen in München


Aussegnungshalle Nordfriedhof  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Aussegnungshalle Nordfriedhof
© Städtische Friedhöfe München, Robert Dreher

Veranstaltungen und Angebote der Städtischen Friedhöfe München

Anlässlich des Jubiläums 200 Jahre kommunales Friedhofs- und Bestattungswesen in München laden die Städtischen Friedhöfe München herzlich zu diversen Veranstaltungen ein. Der Eintritt ist immer kostenfrei.

 

 

Jubiläumsausstellung

29.03. – 23.05.2019

Montag – Donnerstag: 11 – 16 Uhr,
Freitag: 11 – 14 Uhr
04.05. + 05.05.2019: 10 – 17 Uhr

Ort: Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Hofgraben 4, Zugang über das Hoftor in der Pfisterstraße

Stadtgeschichte einmal anders: Die Ausstellung führt von der Gründung einer städtischen Behörde für das Friedhofswesen in die Moderne. Zahlreiche Exponate und eine Media-Präsentation beleuchten den Wandel der Grab- und Bestattungskultur an der Isar, geben Einblick in die tägliche Arbeit der Stadtbehörde und liefern interessante Hintergrundinformationen über Münchens eindrucksvolle Friedhöfe. Für einen visuellen Zugang sorgen die sehenswerten Arbeiten des Fotografen Werner Bauer.

 

Öffentliche Wiederherstellung einer historischen Sphinx

11.04. – 30.06.2019

Donnerstag, Freitag, Samstag 10 – 17 Uhr

Ort: An der Bauhütte „Sphinx“, U-Bahn-Haltestelle Alte Heide, Ausgang Nordfriedhof

Bis Mitte der 1950er Jahre zierten zwei Sphingen den Eingangsbereich des Nordfriedhofs. Das plötzliche und stille Verschwinden eben jener beiden Figuren gibt bis heute Rätsel auf. Es konnte niemals geklärt werden, auf welchen Wegen sie die Stadt verlassen haben und wo sie sich heute befinden. Passend zum 200-jährigen Jubiläum des kommunalen Friedhofs- und Bestattungswesens soll vorerst eine der beiden Figuren anhand alter Fotoaufnahmen wiederhergestellt werden und an ihren ursprünglichen Ort zurückkehren. Die Entstehung der Sphinx kann man hautnah miterleben. Alle Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, die Wiederherstellung der Sphinx von Beginn an zu begleiten. Sie können dabei sein, wenn Steinmetze in wochenlanger, mühevoller Handarbeit aus einem Quader eine Sphinxfigur hervorholen.

 

Kunstprogramm im öffentlichen Raum, Aktion „Before I die“

17.05. + 18.05.2019
8 – 19 Uhr

Ort: Odeonsplatz

Grabmale auf einem vielbesuchten Platz mitten in München? Ja – die Idee ist, den Passantinnen und Passanten moderne, handwerklich gearbeitete, nachhaltig produzierte Grabmale näherzubringen und zu zeigen, dass es nicht hochglanzpolierte Fertigware aus Indien und China sein muss, die um die halbe Welt geschickt wird. Die gezeigten Grabmale sind aus heimischem oder europäischem Material, von Steinmetzen gestaltet und vor Ort bearbeitet. Ein Gewinn für die Kundin, den Kunden, die Umwelt und das Handwerk.

 

Kunstprogramm im öffentlichen Raum

05.07. + 06.07.2019
8 – 16 Uhr

Ort: Wittelsbacherplatz

Grabmale auf einem vielbesuchten Platz mitten in München? Ja – die Idee ist, den Passantinnen und Passanten moderne, handwerklich gearbeitete, nachhaltig produzierte Grabmale näherzubringen und zu zeigen, dass es nicht hochglanzpolierte Fertigware aus Indien und China sein muss, die um die halbe Welt geschickt wird. Die gezeigten Grabmale sind aus heimischem oder europäischem Material, von Steinmetzen gestaltet und vor Ort bearbeitet. Ein Gewinn für die Kundin, den Kunden, die Umwelt und das Handwerk.

 

Festakt zur Enthüllung der Replik einer historischen Sphinx-Figur

11.07.2019
11 – 11.30 Uhr

Ort: Nordfriedhof, Ungererstraße 130, 80805 München

Bis Mitte der 1950er Jahre zierten zwei Sphingen den Eingangsbereich des Nordfriedhofs. Das plötzliche und stille Verschwinden eben jener beiden Figuren gibt bis heute Rätsel auf. In viermonatiger, mühevoller Handarbeit entstand direkt vor dem Nordfriedhof eine originalgetreue Replik einer der beiden in den 1950er Jahren verschwundenen Sphingen. Im Rahmen eines Festaktes wird das handwerkliche Meisterwerk feierlich enthüllt und seiner Ursprungsstätte am Haupteingang des Nordfriedhofs zurückgegeben. Die Sphinx ist ein Geschenk der Steinmetz- und Steinbildhauerinnung München und Oberbayern an die Münchner Bevölkerung.

 

Kunstprogramm im öffentlichen Raum

20.09. + 21.09.2019
8 – 16 Uhr

Ort: Am Harras

Grabmale auf einem vielbesuchten Platz mitten in München? Ja – die Idee ist, den Passantinnen und Passanten moderne, handwerklich gearbeitete, nachhaltig produzierte Grabmale näherzubringen und zu zeigen, dass es nicht hochglanzpolierte Fertigware aus Indien und China sein muss, die um die halbe Welt geschickt wird. Die gezeigten Grabmale sind aus heimischem oder europäischem Material, von Steinmetzen gestaltet und vor Ort bearbeitet. Ein Gewinn für die Kundin, den Kunden, die Umwelt und das Handwerk.

 

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

09.11.2019
15 – 17 Uhr

Ort: Aussegnungshalle Friedhof am Perlacher Forst, Stadelheimer Straße 24, 81549 München

Anlässlich des 81. Jahrestages der Reichspogromnacht gedenken wir aller Opfer des Nationalsozialismus, die ihre letzte Ruhestätte im Friedhof am Perlacher Forst gefunden haben. Die Städtischen Friedhöfe München und das Weiße Rose Institut laden zu einem Rundgang zu den Gräbern im Friedhof am Perlacher Forst mit musikalischer Umrahmung ein. Durch das Gedenken und durch den Friedhof, der seit den 1950er Jahren für München zu einem zentralen Gedenkort für NS-Opfer wurde, führen Michael Kaufmann, Vorstand Weiße Rose Institut, und Thomas Fleckenstein, Verwalter des Friedhofs am Perlacher Forst. Das Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft bildet den Abschluss des Jubiläumsjahres des Kommunalen Friedhofs- und Bestattungswesens, das in diesem Jahr 200sten Geburtstag feiert.