Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Stillen macht stark


Baby wird gestillt  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© id-foto.de - Fotolia.com

Vorteile für Mutter und Kind

Stillen ist die beste Ernährung für Neugeborene und Säuglinge in den ersten sechs Monaten - da sind sich heute die Fachleute einig.

Es deckt genau die Bedürfnisse des Kindes und ist dazu praktisch, preiswert und bequem. Außerdem hat das Stillen viele gesundheitliche Vorteile für Mutter und Kind. Gestillte Kinder sind seltener krank, werden viel seltener im ersten Lebensjahr in eine Klinik eingewiesen und haben möglicherweise später ein geringeres Risiko, übergewichtig zu werden. Auch die Mütter profitieren gesundheitlich: ihr Körper stellt sich nach der Geburt besser um und sie haben später ein geringeres Brustkrebsrisiko. Ihre Beziehung zum Kind und ihr Selbstvertrauen werden gefördert. Und trotzdem sollte sich keine Mutter zum Stillen gedrängt fühlen, denn wenn die Mutter sich nicht wohlfühlt, kann es auch dem Kind nicht gut gehen.

Doch zu Anfang muss sich das Stillen erst einspielen und kann auch als sehr belastend erlebt werden: Milchstaus, Zweifel an der ausreichenden Ernährung des Kindes, wunde Brustwarzen und Brustentzündung kommen immer wieder vor. Dann braucht es rechtzeitig, manchmal innerhalb von Stunden, die passende Unterstützung durch erfahrene Stillberaterinnen und Professionelle.

Frau Hobmeier - Schauspielerin  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Fotoagentur Wolfram

Ein Augenblick der Ruhe

Brigitte Hobmeier, Filmschauspielerin (u. a. "Sommer in Orange" 2011, "Die Hebamme – Auf Leben und Tod" 2010) und Theaterschauspielerin (Münchner Kammerspiele):

"Das Schönste am Stillen war für mich: Es war immer ein Augenblick der Ruhe, der Gelassenheit und der Zweisamkeit ..."