Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Gesunde Städte Netzwerk


Dem bundesdeutschen Gesunde-Städte-Netzwerk gehören über 75 Kommunen an

Das deutsche Gesunde-Städte-Netzwerk wurde 1989 ins Leben gerufen. Es versteht sich als Teil des internationalen Gesunde-Städte-Netzwerks, das 1986 vom Europa-Büro der WHO gegründet wurde. Aktuell gehören dem bundesdeutschen Gesunde-Städte-Netzwerk über 75 Kommunen an.

Grundlage für die Arbeit des Gesunde Städte Netzwerkes ist die Ottawa Charta zur Gesundheitsförderung (1986). Im Sinne der Charta ist Gesundheit als ein wesentlicher Bestandteil des alltäglichen Lebens zu verstehen. Die Verantwortung zur Gesundheitsförderung liegt nicht nur bei dem Gesundheitssektor sondern bei allen Politikbereichen.

Das Gesunde Städte Netzwerk hat sich im Sinne einer Geschäftsordnung ein 9-Punkte Programm verordnet. Unter anderem schreibt dieses Programm auch die Beteiligung von freien Initiativen und Selbsthilfegruppen bei allen Netzwerkaktivitäten vor. Entsprechend setzt sich auch die jährliche Mitgliederversammlung und der hieraus gewählte Rat der Sprecherinnen und Sprecher zusammen.

München gehört zu den Gründungskommunen des Netzwerkes. Die Zielsetzungen im Sinne der Ottawa-Charta und des Gesunde Städte Netzwerkes hat der Stadtrat der Landeshauptstadt München mit der Verabschiedung der Leitlinie Gesundheit in 2009 erneut bestätigt.

Aktuell ist München im Rat der Sprecherinnen und Sprecher sowohl auf Seiten der Gebietskörperschaft als auch auf Seiten der Initiativen vertreten:

Andrea Mager-Tschira
Referat für Gesundheit und Umwelt
Mitglied des Sprecherinnen- und Sprecherrates des Gesunde Städte Netzwerkes
ha-gvo.rgu@muenchen.de

Eva Bruns
Münchner Aktionswerkstatt G'sundheit
Mitglied des Sprecherinnen- und Sprecherrates des Gesunde Städte Netzwerkes
bruns@mags-muenchen.de

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Gesundheit und Umwelt
Hauptabteilung Gesundheitsvorsorge

Bayerstraße 28a
80335 München