Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Sex für Geld - aber sicher!


Handtasche, Highheels und Geld  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© michelaubryphoto - Fotolia.com

Sex für Geld...

...ist eine Möglichkeit und wird mehr Freude und Spaß bereiten, wenn jeder die folgenden Empfehlungen beachtet:
 

  • Gummi oder Gummi: Sie haben die Wahl. Schwarz, grün oder blau, Erdbeergeschmack, oder genoppt - ganz egal. Nur ohne ist völlig daneben!
  • In Bayern ist lt. § 6 Hygieneverordnung die Benutzung von Kondomen beim Geschlechtsverkehr für männliche und weibliche Prostituierte und deren Kunden Pflicht.
  • Auch Oralverkehr ist Geschlechtsverkehr! Auch durch Oralverkehr kann man sich mit übertragbaren Infektionen anstecken. Deshalb: auch oral nur mit Kondom!
  • Höflichkeit, Respekt und ein sauberes Äußeres öffnen jede Tür. Und nicht nur die.
  • Alkohol nimmt zwar Hemmungen, gefährdet aber auch das Stehvermögen. Deshalb: weniger kommt wirklich besser.
  • Nein heißt Nein. Zungenküsse zum Beispiel sind meistens nicht erwünscht. Jedes Geschäft hat seine Grenze.
  • Bei Verdacht auf Zwang oder Gewalt – was tun? Nicht den Helden spielen. Unter www.freiersein.de sind Beratungsstellen zu finden.
  • Geschäft ist Geschäft. Und das hat mit Liebe nichts zu tun - auch wenn es noch so schön war. Also cool und auf dem Teppich bleiben.
  • Eine Geld-zurück-Garantie gibt es meist nicht! Bei Unzufriedenheit am besten freundlich und gelassen den eigenen Standpunkt schildern.
  • Nachbarn schätzen ihren Schlaf und sind nicht wirklich an sexuellen Erfahrungen anderer interessiert.

Quelle: freiersein – eine Initiative von context e.V.

Bei Verdacht und Fragen zu sexuell übertragbaren Infektionen kommen Sie bitte in unsere Ambulanz (Öffnungszeiten s.u.).

Weitere Informationen für Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Gesundheit und Umwelt
Gesundheitsschutz
Infektionsschutz
Beratungsstellen STI

Bayerstraße 28a
80335 München

Fax:
+89 233 47839
Postanschrift:

Landeshauptstadt München
Referat für Gesundheit und Umwelt
Gesundheitsschutz
Infektionsschutz
Beratungsstellen STI
Bayerstr. 28a
80335 München

Öffnungszeiten:

  • Wegen personeller Engpässe kann es in den nächsten Wochen zu längeren Wartezeiten kommen.
  • Wir bitten um Verständnis, dass wir bei sehr hohem Besucheraufkommen unsere Nummernausgabe für Erstberatungen vorzeitig beenden.



Sprechstunden mit Testung

(ohne Voranmeldung)

Montag, Mittwoch, Donnerstag
08.00 - 11.00 Uhr

Dienstag
14.00 - 18.00 Uhr

Donnerstag
14.00 - 15.00 Uhr


Telefonische Beratung

Montag bis Donnerstag
08.00 - 11.00 Uhr
14.00 - 15.00 Uhr

Dienstag
14.00 - 18.00 Uhr


Gynäkologische Sprechstunde
(nur für Frauen mit erschwertem Zugang zu einer ärztlichen Versorgung!)

Mittwoch
13.00 - 15.00 Uhr