Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Was wird gefördert?


Alle Maßnahmen auf einen Blick

Maßnahmen können sowohl bei der Errichtung von Gebäuden (Neubauten) als auch bei energetischen Modernisierungen von bestehenden Gebäuden (Bestandsbauten) gefördert werden.
Eine Förderung ist nur für bauaufsichtlich genehmigte Gebäude innerhalb des Stadtgebiets der Landeshauptstadt München möglich.

Bonusmaßnahmen können nur in Verbindung mit bestimmten anderen, förderfähigen Maßnahmen gefördert werden. Bitte beachten Sie hierzu das entsprechende Kapitel 4 der Richtlinie „Bonusmaßnahmen“.

Die Fördermaßnahme „Münchner Gebäudestandard 2016“ ist auf den öffentlich geförderten Wohnungsbau beschränkt.

Sondermaßnahmen sind Maßnahmen zur Energieeinsparung und zur Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen, die nicht im regulären Förderkatalog enthalten sind. Sie werden nach Einzelfallentscheidung gefördert. Bitte beachten Sie hierzu das entsprechende Kapitel 5 der Richtlinie.

Wohngebäude:

Bestandsbauten

  • Dämmung Dach
  • Dämmung Außenwand
  • Dämmung unterer Gebäudeabschluss
  • Fensteraustausch
  • Thermische Solaranlage
  • Hocheffizienter Schichtpufferspeicher
  • Kraft-Wärme-Kopplung
  • Hydraulischer Abgleich von Heizungsanlagen
  • Bonusmaßnahmen (Qualitätssichernde Baubegleitung, CO2-Bonus, Sanierungskonzept Barrierefreiheit, Gebäudebrüterschutz)
  • Sondermaßnahmen

Neubauten

  • Thermische Solaranlage
  • Hocheffizienter Schichtpufferspeicher
  • Kraft-Wärme-Kopplung
  • Münchner Gebäudestandard 2016
  • Passivhaus
  • Bonusmaßnahmen (Qualitätssichernde Baubegleitung, CO2-Bonus)
  • Sondermaßnahmen

 

Nichtwohngebäude:

Bestandsbauten

  • Dämmung Dach
  • Dämmung Außenwand
  • Dämmung unterer Gebäudeabschluss
  • Fensteraustausch
  • Thermische Solaranlage
  • Hocheffizienter Schichtpufferspeicher
  • Kraft-Wärme-Kopplung
  • Hydraulischer Abgleich von Heizungsanlagen
  • Bonusmaßnahmen (Qualitätssichernde Baubegleitung, Sanierungskonzept Barrierefreiheit)
  • Sondermaßnahmen

Neubauten

  • Thermische Solaranlage
  • Hocheffizienter Schichtpufferspeicher
  • Kraft-Wärme-Kopplung
  • Passivhaus
  • Bonusmaßnahme (Qualitätssichernde Baubegleitung)
  • Sondermaßnahmen

 

 

Hinweis zum Antragspunkt hydraulischer Abgleich

Laut der Richtlinie ist der hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen unter Berücksichtigung folgender Parameter zu berechnen: Heizleistung der Heizflächen, Vor- und Rücklauftemperaturen, raumweise Heizlast.

Alternativ kann der hydraulische Abgleich durch ein automatisiertes System durchgeführt werden, sofern die Ergebnisse die Anforderungen der Förderkriterien einhalten. Eine Liste der förderfähigen automatisierten Systeme finden Sie hier.

Kontakt für allgemeine Informationen zum Förderprogramm und Fragen zum laufenden Antrag

Landeshauptstadt München

Referat für Gesundheit und Umwelt
SG Förderprogramm Energieeinsparung

Fax:
089 233-47705

Anschrift für die Antragsabgabe

Landeshauptstadt München

Referat für Gesundheit und Umwelt
SG Bauzentrum München

Willy-Brandt-Allee 10
81829 München

Tel.:
Fax:
089 546366-25
Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag
9 bis 19 Uhr
(nicht an Feiertagen)

Ausstattung / Barrierefreiheit:
  • Parkplätze vorhanden
  • Behindertenparkplätze vorhanden

Das Gebäude ist barrierefrei