zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Brennpunkt Lärm - Wer hilft?


Frau hält sich die Ohren zu  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Almgren - Fotolia.com

Lärmbelästigungen in einer Großstadt

In einer Großstadt wie München sind Bewohnerinnen und Bewohner den unterschiedlichsten Quellen und Formen von Lärm ausgesetzt – dazu zählen Baulärm oder der Geräuschpegel von Gewerbe- und Industriegebieten genauso wie der Laubsauger von nebenan. Aber wer hilft bei Lärm und welche Behörde ist wann zuständig? - Auf dieser Seite finden Sie die richtigen Ansprechpartner oder Stellen.

Gaststättenlärm

Neben den seit jeher verbreiteten Bier- und Wirtsgärten erfreuen sich in München auch Freischankflächen auf öffentlichem Grund (Gehsteige, Plätze und Fußgängerzonen) zunehmender Beliebtheit. Gerade in den letzten Jahren, in denen die Freiluftgastronomie durch den Klimawechsel und dem damit verbundenen mediterranen Lebensgefühl in Bayern immer mehr Zuspruch findet, ist auch ein zahlenmäßig steigender Trend von Freischankflächen festzustellen. 

Bedauerlicherweise treibt der Betrieb der Biergärten und Freischankflächen Anwohner immer wieder auf die Barrikaden. 
Für die von einer Gaststätte ausgehenden Geräusche (Innen- und Aussenlärm, An- und Abfahrt der Gäste, lautes Verweilen der Gäste im Umgebungsbereich der Wirtschaft) ist der Gastwirt verantwortlich.

Beschwerden sind dem Kreisverwaltungsreferat anzuzeigen. Die örtlich zuständige Bezirksinspektion sucht das Gespräch mit dem Gastwirt, die diesen verwarnt. Häufen sich die Beschwerden wird seitens des Kreisverwaltungsreferates eine Lärmpegel-Messung angeordnet, die vom Referat für Gesundheit und Umwelt durchgeführt wird.

Bitte wenden Sie sich an das Kreisverwaltungsreferat.

Gewerbelärm

Von Industrie- und Gewerbelärm wird gesprochen, wenn der Lärm von gewerblich oder industriell genutzten Anlagen im Sinne des Bundes-Immissionsschutzgesetzes ausgeht. Dazu zählen große Betriebe (Kraftwerke, Stahl- und Walzwerke, Gießereien), aber auch kleine Gewerbe- oder Handwerksbetriebe wie Tischlereien, Einzelhandelsgeschäfte oder andere Betriebe. Dabei zählt der Lärm, der bei der Produktion oder Herstellung im Betrieb selbst entsteht, ebenso zum Gewerbelärm wie der Verkehrslärm auf dem Betriebsgelände.

Lärmbelästigung durch Gewerbebetriebe

Baulärm

Baustellenlärm (auch: Baulärm) ist Lärm, der an Baustellen im Zusammenhang mit der Beseitigung und Errichtung baulicher Anlagen wie z. B. Gebäuden, Straßen und Industrieanlagen entsteht.

Baulärm durch Baustellen

Lärm von Schienenfahrzeugen

Straßenlärm

Fluglärm

Sonstige Lärmbelästigungen

Lärm am Arbeitsplatz

Lärm durch Sportanlagen